Gewässersanierung am Klingefließ startet

Teilweise Sperrung des Geh- und Radweges an der Klinge sowie Fällarbeiten

Die Stadt Frankfurt (Oder) führt eine naturnahe Gewässersanierung des Klingefließes zwischen der Kieler Straße und dem Grünen Weg durch.

Naturnah bedeutet. dass die begradigte Klinge aus ihrer Zwangsführung wieder in einen natürlicheren Verlauf gebracht wird.

 

Das Baugebiet befindet sich in den Wohnbezirken West Bergstraße und Weißes Rössel, der Stadtgebiete Hansa Nord und Halbe Stadt (Stadtteil Innenstadt) und wird südwestlich vom Radweg Kieler Straße, nordwestlich vom Radweg Bergstraße sowie östlich vom Wohnbezirk Weißes Rössel bzw. dem Bauwerk 20 (Brücke über die Klinge für den Verbindungweg der Fußgänger von der Bergstraße zur Karl-Sobkowski Str.) begrenzt.

Im Vorfeld der eigentlichen Bauarbeiten sind Fällarbeiten von Bäumen erforderlich. Dabei handelt es sich um Bäume die standsicherheits- oder bruchgefährdet sind, die die Baufreiheit behindern bzw. die im Abflussprofil oder auf den abzutragenden Böschungen stehen.

Nach Abschluss der Renaturierung der Klinge wird der künftige Gewässerrandstreifen in der kommenden Pflanzperiode neu gestaltet. Die Umsetzung erfolgt nach den Vorgaben für Ausgleich- und Ersatzpflanzungen aus dem durchgeführten Plangenehmigungsverfahren der oberen Wasserbehörde zum Bauvorhaben.

Die Fällarbeiten werden voraussichtlich ab dem 15.2.2018 beginnen. Während der Fällungen kann es auf dem Geh- und Radweg an der Klinge zwischen Kieler Straße und Grünen Weg zu Behinderungen kommen. Eine mögliche Ausweichroute wäre der Geh- und Radweg parallel zur Kieler Straße. Die Arbeiten sollen bis zum 28.2.2018 abgeschlossen werden.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.