Gesundheitsamt zieht in die Berliner Straße 150

Telefonnummern bleiben gleich, Umzug Mitte Oktober abgeschlossen

Das Gesundheitsamt der Landeshauptstadt Potsdam zieht um! Ab Montag,
22. Oktober, werden die Mitarbeiter und Mitarbeiter des Gesundheitsamtes
ihre Arbeit in der Berliner Straße 150, im Haus P auf dem Gelände des
städtischen Klinikums Ernst von Bergmann, aufnehmen. „Ich bin sehr
froh, dass wir die Angebote des Gesundheitsamtes endlich in einem Haus
anbieten, das dafür auch geeignet ist. Bei der Ausstattung des neuen
Hauses wird dem hohen Hygienestandard einer medizinischen Einrichtung
sowie den Ansprüchen an eine moderne Verwaltung Rechnung getragen“,
sagte Mike Schubert, Beigeordneter für Soziales, Jugend, Gesundheit und
Ordnung der Landeshauptstadt. Gemeinsam mit der Bereichsleiterin
Öffentlicher Gesundheitsdienst und Amtsärztin, Dr. Kristina Böhm,
stellte Schubert heute den neuen Standort des Gesundheitsamtes vor.

Zunächst ziehen 44 Kolleginnen und Kollegen aus dem Gesundheitsamt an
den neuen Standort, der vom Klinikum angemietet worden ist. Am neuen
Standort sind somit unter anderem die Arbeitsbereiche
Familienbegrüßungsdienst, die Netzwerk- und
Familienhebammenkoordination, die Landesgeschäftsstelle
Heilpraktikerüberprüfung, der Amts- und Vertrauensärztlicher Dienst,
Infektionsschutz, Trinkwasserüberwachung sowie Kinder- und
Jugendgesundheitsdienst. Allein im letzten Arbeitsfeld werden jährlich
etwa 2000 Potsdamer Kitakinder zwischen zweieinhalb und dreieinhalb
Jahren untersucht, zudem müssen vor der Einschulung alle Kinder (aktuell
jährlich mehr als 2000) auf Schultauglichkeit untersucht werden. „Daher
werden bei der Ausstattung auch die Bedürfnisse der jüngsten Besucher
berücksichtigt und viel Wert auf eine kindgerechte Ausstattung
gelegt“, sagt Schubert.

Der neue Standort des Gesundheitsamtes erstreckt sich über drei Etagen
und ist für die Nutzer barrierefrei zugänglich. Eine Ausschilderung zum
Gebäude P, Berliner Straße 150, auf dem Gelände des Ernst von Bergmann
Klinikums erfolgt von allen Zugängen des Klinikumgeländes.
Es besteht eine gute Anbindung mittels öffentlichem Nahverkehr,
außerdem kann das Parkhaus Holländisches Viertel (gebührenpflichtig)
genutzt werden. „Den Kolleginnen und Kollegen steht am neuen Standort
ein insgesamt erweitertes Platzangebot mit moderner Ausstattung zur
Verfügung“, sagte Gesundheitsamtsleiterin Dr. Kristina Böhm. „Es
ist geplant, im November einen Tag der offenen Tür zu veranstalten und
allen interessierten Potsdamerinnen und Potsdamern den neuen Standort
sowie Informationen und Aktionen rund um die Gesundheit zu
präsentieren“, so Dr. Kristina Böhm.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.