Gestohlenen Berliner Transporter aus dem Verkehr gezogen

Frankfurt (Oder): (ots) – Bundes- und Landespolizisten stellten Montagnacht einen in Berlin gestohlenen Transporter auf der Bundesautobahn 12 sicher. Den Fahrer aus Bulgarien nahmen die Beamten fest.

Gegen 23:55 Uhr überprüfte eine gemeinsame Streife aus Bundes- und Landespolizei einen auf der BAB 12 fahrenden VW T5. Bereits die Kennzeichen waren zur Fahndung ausgeschrieben.

An der Anschlussstelle Briesen stoppten die Fahnder das Fahrzeug und entdeckten Manipulationsspuren am Schloss der Fahrertür. Betrieben wurde der T5 mit einem Nachschlüssel. Beim Abgleich der Fahrzeugidentifizierungsnummer (FIN) in der Fahndung stellte sich heraus, dass der VW Transporter, bereits im März 2016, in Berlin gestohlen worden war.

Gegen den 60-jährigen bulgarischen Fahrer leiteten die Beamten ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des besonders schweren Diebstahls, der Hehlerei und der Urkundenfälschung ein und nahmen ihn vorläufig fest. Der Kleintransporter wurde sichergestellt.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.