Geheimnisse und mehr: “ZDFzeit” blickt in den Buckingham-Palast

Buckingham Palace – seit 1837 Residenz der britischen Monarchen
Copyright: ZDF/AP/Frank Augstein

Informativer Blick in die Residenz der Queen und auf den Schauplatz zahlloser Feste, Tragödien und Romanzen: Die “ZDFzeit”-Dokumentation “Der Buckingham-Palast” nimmt am Dienstag, 30. Oktober 2018, 20.15 Uhr, “Geheimnisse und Tragödien im Königshaus” ins Visier. Die Dokumentation zeichnet das Leben hinter den Palastmauern nach und schlägt den Bogen von den bescheidenen Anfängen über Auseinandersetzungen vor der Krönung Elizabeth II. bis in die heutige Zeit.

Schon immer war das Schloss ein geschichtsträchtiger Ort: 1837 wurde es zur offiziellen Residenz von Königin Victoria bestimmt. Seit mehr als 80 Jahren ist der Palast das Zuhause von Elizabeth II. Bei ihrer Krönung 1953 musste sie sich erstmals gegen die konservativen Höflinge durchsetzen, die sich gegen jede Veränderung sperrten. So fürchteten sie um den Respekt vor dem Amt, wenn das Fernsehen live übertragen würde. Doch die Queen setzte sich durch – und 300 Millionen Menschen verfolgten das Spektakel. Und da die Zeit auch weiterhin vor den Mauern des Palastes nicht Halt machte, gewährte die Königsfamilie zunehmend Einblicke in die Welt hinter der Schlossfassade – nicht immer zum Wohl der Monarchie: Das Ehedrama um Charles und Diana schadete dem Image der Windsors nachhaltig.

So prächtig und bedeutend der Palast von außen ist – als Wohnsitz der Queen ist er nicht sonderlich gemütlich. Er ist Büro und Museum zugleich – ein Labyrinth aus über 700 Zimmern und mit Hunderten von Angestellten: Butlern, Kammerdienern, Köchen, Pagen. Das Gemäuer ist mittlerweile auch in die Jahre gekommen. Die Renovierung soll über 400 Millionen Euro kosten. Wie es mit dem Schloss weitergehen soll – darüber wird aber wohl erst der nächste König entscheiden.

“Der unterschätzte Thronfolger” rückt am Dienstag, 13. November 2018, 20.15 Uhr im ZDF in den Fokus: Zum 70. Geburtstag von Prinz Charles zeichnet “ZDFzeit” sein Lebensbild.

Die Dokumentation “Der Buckingham-Palast” ist noch einmal am Mittwoch, 31. Oktober 2018, 1.30 Uhr, im ZDF zu sehen. ZDFinfo sendet am Dienstag, 30. Oktober 2018, 17.15 und 18.00 Uhr, noch einmal die zweiteilige Version der Dokumentation von Duncan Bulling.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.