Gefahrguteinsatz auf Calwer Campingplatz

Calw (ots) – Heute gegen 20.30 Uhr wurden die Rettungskräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst sowie der Polizei zu einem Campingplatz in der Calwer Weidensteige gerufen. In einem festen Anbau an einem Wohnwagen wurde Gasgeruch gemeldet.

Die Erkundung des ersten Atemschutztrupps bestätigte den Gasgeruch und konnte auf dem mitgeführten Gasmessgerät einen erheblichen Ausschlag bestätigen. Beim weiteren Vorgehen wurde eine Person ohne Bewusstsein vorgefunden und unverzüglich gerettet und dem Notarzt übergeben. Im weiteren Einsatzverlauf erkannten die Feuerwehrkräfte dass ein Hund anwesend war. Dieser musste ebenfalls gerettet werden und wurde von der Polizei in eine Tierklinik gebracht. Die bewusstlose Person wurde in eine Calwer Klinik eingeliefert.

Der Gasgeruch stammte aus Gasflaschen die in dem Wohnwagenanbau gelagert waren. Die Feuerwehr hat diese geborgen und ins Freie verbracht. Im Anschluss wurde alles mit einem Überdrucklüfter belüftet und unbedenkliche Abschlussmessungen vorgenommen. Wie das Gas freiwerden konnte ist Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.

Die Feuerwehr war mit 23 Kräften und sechs Fahrzeugen im Einsatz. Der Rettungsdienst mit 22 Kräften zwei Notärzten und einem Organisationsleiter vor Ort.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.