Gaulands strammer Marsch nach rechtsaußen geht weiter

Zu Herrn Gaulands Rede in Elsterwerda erklärt Sebastian Walter, stellvertretender Landesvorsitzender DIE LINKE Bandenburg:

“Die Strategie, durch bewusste Provokation den gesellschaftlichen Diskurs immer weiter nach rechts zu verschieben, fordert ihren Tribut. Nun ist das nächste Tabu gebrochen: Gauland schreckt auch vor verbalen Anleihen aus der neonazistischen Szene nicht mehr zurück. Und so bröckelt die bürgerliche Fassade des Alexander Gauland weiter und zum Vorschein kommt eine paranoide und völkische Fratze.”

Kommentar verfassen