Fußgänger und Hund von Auto erfasst und getötet

Rastatt, Plittersdorf (ots) – Für einen Rentner und dessen Hund endete ein Spaziergang am heutigen Abend tragisch. Der 76-Jährige und dessen Vierbeiner wurden auf der L 78a unweit eines Campingplatzes von einem Auto angefahren und hierbei tödlich verletzt. Nach ersten Ermittlungen wurde der Fußgänger gegen 21 Uhr beim Überqueren der Landstraße von einem aus Richtung Ottersdorf herannahenden Audi eines 41-Jährigen erfasst. Hinzugerufenen Rettungskräfte und ein Notarzt konnten dem Senior nicht mehr helfen, er erlag seinen schweren Verletzungen noch an der Unfallstelle. Der ihn begleitende Vierbeiner wurde ebenfalls getötet. Der mutmaßliche Unfallverursacher erlitt einen Schock und musste nach einer ersten medizinischen Betreuung zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Die Ursache des Unglücks ist noch unklar. Die Recherchen der Beamten der Verkehrspolizeidirektion werden auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Baden-Baden von einem Sachverständigen begleitet. Die L 78a ist bis zum Abschluss der Untersuchungen an der Unfallstelle in beide Richtung gesperrt. Die dortigen Arbeiten werden durch Einsatzkräfte der Feuerwehren Rastatt und Plittersdorf unterstützt.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.