Fußgänger nach Verkehrsunfall verstorben – Polizei sucht Zeugen

Zu dem gestern gemeldeten Verkehrsunfall vom 7. August 2016, bei dem ein Fußgänger tödlich verletzt worden war, sucht die Polizei nun Zeugen.
Wer den Zusammenstoß beobachtet hat oder sachdienliche Angaben zum Geschehen machen kann, wird gebeten, sich beim Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 2 in der Straße Alt-Moabit 5a in Moabit unter der Telefonnummer (030) 4664 – 272 800 oder bei einer anderen Polizeidienststelle zu melden.

Erstmeldung Nr. 2058 vom 10. August 2016 – Fußgänger nach Verkehrsunfall verstorben:
Ein Fußgänger, der am vergangenen Sonntag von einem Radfahrer in Spandau erfasst und schwer verletzt worden war, erlag gestern Mittag seinen Verletzungen in einem Krankenhaus. Der Verkehrsunfall ereignete sich gegen 11.50 Uhr an der Kreuzung Am Juliusturm/Carl Schurz-Straße. Der 38-jährige Radfahrer befuhr zu diesem Zeitpunkt den Fahrradweg vom Falkenseer Platz kommend in Richtung Carl-Schurz-Straße. Nach dem derzeitigen Kenntnisstand übersah er an der Kreuzung das für ihn geltende rote Ampellicht und stieß mit dem in der Fußgängerfurt laufenden 74-Jährigen zusammen. Dieser erlitt schwere Kopfverletzungen und kam zur stationären Aufnahme und Behandlung in ein Krankenhaus. Der Radfahrer erlitt leichte Verletzungen an einem Arm und am Kopf und wurde noch am Ort behandelt.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .