Werbeanzeigen

„Franzosen in Potsdam“ – Vortrag im Rahmen der Städtepartnerschaft Potsdam-Versailles

Am Dienstag, den 20. November 2018, 18 Uhr, lädt der Freundeskreis Potsdam-Versailles e.V. zu einer Vortragsveranstaltung in das Potsdam Museum – Forum für Kunst und Geschichte ein. Petra Ernst spricht zum Thema „Franzosen in Potsdam“ und begibt sich dabei auf Spurensuche nach französischen Wurzeln und Einflüssen in der Stadt. Im Anschluss daran gibt es einen kleinen Empfang. Der Eintritt ist frei.

 

Franzosen und die französische Kultur haben Potsdams Stadtbild und die Geschichte der Stadt mitgeprägt. Ihre Spuren sind noch heute zu erkennen – am augenfälligsten natürlich ist die Französische Kirche am Bassinplatz, aber wer weiß schon, dass das Fortuna-Portal einst vom Franzosen Jean de Bodt geschaffen wurde? Und wer waren Pierre de Gayette, Jean-Pierre Duport und Alexis Lepère? Voltaire, Antoine Pesne, Marquis d’Argens und Julien Offray de La Mettrie gehörten zum Freundeskreis um König Friedrich II., Elisabeth Vigée-Lebrun malte die Königin Luise, und Wilhelm Saint Paul war Oberbürgermeister von Potsdam …

 

Seit 2016 besteht die Städtepartnerschaft zwischen Potsdam und Versailles – dies macht die Spurensuche doppelt interessant. Beide Städte sind auf vielfältige Weise historisch miteinander verbunden, beide Orte haben in unserer gemeinsamen Geschichte eine bedeutende Rolle gespielt. Der Freundeskreis Potsdam-Versailles e.V. möchte nicht nur die Bürgerinnen und Bürger aus Potsdam und Versailles zusammenbringen und Freundschaften begründen, sondern auch dazu beitragen, gemeinsame Wurzeln zu entdecken.

 

Weitere Informationen zur Städtepartnerschaft und zum Freundeskreis unter www.potsdam.de/versailles und www.potsdam-versailles.de.

 

Werbeanzeigen

City Report - pnr24

online Redaktion

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: