Fr 14. + Sa 15. Dez: Weihnachts(g)arten – openair Konzerte & Kunstmarkt im fabrik Garten

WEIHNACHTS(G)ARTEN 

JazzLab meets Sound(g)arten
Openair Konzerte & Kunstmarkt im fabrik Garten
Fr 14. + Sa 15. Dez 2018

JazzLab und Sound(g)arten vereinigen ihre Töne für eine Weihnachts-Spezial-Openair-Kunstmarkt-Edition! An zwei Abenden kann man sich im fabrik Garten über schöne handgemachten Präsente, Fallafel, warme Getränke und vor allem Musik freuen. Der Eintritt ist frei.

Programm: 
Ab 18:00 Biergarten & Kunstmarkt
19:00 Konzert (s.u.)
20:00 Tanzperformance A MILLIMETER IN LIGHT YEARS von Laura Heinecke & Company (kostenpflichtig)
20:00 Henn Millers Music Van – Buskonzert mit Videoinstallation 
21:00 Konzert (s.u.)

JazzLab – Shabach!
Fr 14. Dez 2018, 19h Gospel + 21h Band
Es wird feierlich, es wird leidenschaftlich gesungen – es ist ein Gospelchor! Der Potsdamer Gospelchor Shabach eröffnet den ersten Konzertabend mit Contemporary Gospel, passend zur festlichen Jahreszeit. Mit Liveband! Wem danach noch kalt sein sollte, kann sich auf der Bühne bei der letzten Open Session für 2018 vorweihnachtlich austoben.

Henn Millers Music Van – Buskunst mit Videoinstallation 
Fr 14. + Sa 15. Dez 2018, 20-21h 
Im hinteren Teil ist Platz für einige Passagiere. Und gleich ist es der Beginn eines Roadtrips. Henn Miller nutzt den Van als Klangraum, Instrument und Bühne. Live-Looping von perkussiven Klängen, elektronischen und akustischen Instrumenten. Man hört: Türen schließen, zerschlagene Fenster, Motoren, Vibrationen und Metallgeräusche. Ein improvisierter Soundtrack, inspiriert von legendären Roadmovies wie Vanishing Point, Thelma and Louise und Easy Rider. Steig in den Van! 

Sound(g)arten – Frau Rotkohl 
Sa 15. Dez 2018, 19h 
Als Jonas Zimmermann, Jon Lorenzen und Natze sich damals trafen, um gemeinsam Geschichte zu schreiben, sind sie alle durchgefallen. So gründeten die Berliner Poetry Slammer ihre Band Frau Rotkohl, die irgendwo zwischen Kabarett, Comedy und Liedermacherei zu verorten ist, und sind seitdem auf Festival-, Slam- und Kleinkunstbühnen unterwegs. Musikalisch sind vor allem die Texte relevant, außerdem haben sie sich Instrumente gekauft. 2018 gewannen sie den Bielefelder Kabarettpreis, außerdem sind sie unter anderem für den Prix Pantheon nominiert. 

Sound(g)arten – Beton Brut 
Sa 15. Dez 2018, 21h 
Ralf Noack (Gitarre, Gesang, Synthesizer) und Sebastian Mahling (Bass, Gesang, Synthesizer) schreiben unaufgeregte und teilweise melancholische Popsongs, in deren deutschen Texten, die Zerrissenheit des Individuums in einer Globalisierten Welt gespiegelt wird. Beton Brut wird bei ihren Konzerten von mehreren Freunden auf der Bühne unterstützt. 

Eintritt frei.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.