Flughafen München versteigert rund 300 Fundstücke auf dem Volksfest in Dorfen

Ob Campingstühle, Unterwäsche oder eine X-Box: Es ist schon interessant, was Menschen so alles am Flughafen München vergessen. Eine Auswahl alltäglicher aber auch skurriler Fundstücke können Schnäppchenjäger bei der nächsten Flughafenversteigerung auf dem Volksfest in Dorfen erstehen. Los geht’s am kommenden Samstag, den 13. August 2016, ab 13.00 Uhr auf dem Volksfestplatz an der Buchbacherstraße in 84405 Dorfen. Das Angebot reicht von Schmuck, Brillen und Armbanduhren über Kameras, Laptops und Handys bis zu Kleidung und Kinderspielzeug. Auktionator Josef „Sepp“ Mittermeier hat aber auch diesmal wieder jede Menge ungewöhnliche Fundsachen mit dabei: Wie wäre es zum Beispiel mit einem Beatmungsgerät, einem Pulverfeuerlöscher, einem Flachmann oder einer RenaultAnhängerkupplung? Interessant für alle Hobby-Handwerker: Zu den FlughafenFundstücken, die an den Meistbietenden verkauft werden, zählen auch eine Bohrmaschine, ein Fräsensatz und eine Motorsäge. Wer es lieber spannend mag, kann bei drei ungeöffneten Überraschungsboxen und sechs Überraschungskoffern mitsteigern oder sich einen der drei Themenkoffer sichern. Gut zu wissen: Die ersteigerten Fundsachen müssen bar bezahlt werden. Ein Teil der Erlöse wird für karitative Zwecke in der Flughafenregion verwendet.

Interessenten haben am Versteigerungstag von 10.30 Uhr bis 12.30 Uhr die Gelegenheit, die Fundsachen auf dem Volksfestplatz in Dorfen zu besichtigen.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen