Filmuni beim Kärcher Nachwuchsfilmpreis

Mit dem „difference Award“ hat Kärcher erstmals einen Kurzfilmpreis für Nachwuchs-Filmschaffende ausgelobt. Der Wettbewerb steht unter dem Motto „Helden des Alltags im Portrait“ und richtet sich an Studierende der renommierten Hochschulen Filmakademie Baden-Württemberg, Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF und Hochschule für Fernsehen und Film München. Sie waren aufgerufen, Konzepte für ästhetische und persönliche Filmportraits über Kärcher-Alltagshelden einzureichen. „Die Bandbreite und die Qualität der Konzepte ist enorm. Unsere Idee war, von den jungen Filmemachern neue, emotionale und durchaus auch etwas andere Geschichten aus der Kärcher-Welt erzählen zu lassen“, sagt Bernd Rützler, Bereichsleiter Corporate Marketing & Brand Management, „Die Kreativität der Studierenden hat uns beeindruckt, und das schon jetzt in der Vorrunde. Wir sind sehr begeistert und engagieren uns mit diesem Preis gerne für den filmischen Nachwuchs.“

Die Vorauswahl wurde in Abstimmung mit den Hochschulen bereits getroffen: Drei Projekt-Teams jeder Universität erhalten ein Preisgeld von 1.000,- Euro, jeweils eines davon auch die Möglichkeit, das Konzept mit finanzieller Unterstützung von Kärcher umzusetzen. Der Beitrag der Filmuniversität ist „Rock ‘n‘ Roll“ (AT), ein Kurzfilm, der die Reinigungskraft eines Berliner Konzertclubs porträtiert.

Die Preisverleihung findet im Sommer 2018 in Ludwigsburg an der Filmakademie Baden-Württemberg statt. Wer den mit 5.000,- Euro dotierten „difference Award“ mit nach Hause nehmen darf, wird eine Jury aus Vertretern von Kärcher, der Hochschulen, dem Regisseur Martin Härlin, dem Journalisten Kaspar Heinrich und die Facebook-Fangemeinde von Kärcher entscheiden.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.