“Faszination Universum”: Harald Lesch im ZDF über Urknall und Schwerkraft

Die Schwerkraft hält die Planeten nach einem festen Plan in Bewegung und bestimmt alles Leben auf der Erde. Ihre Wirkweise ist bis heute ein Rätsel.
Copyright: ZDF/Zeljko Pehar

Für zwei neue Folgen der ZDF-Reihe “Terra X: Faszination Universum” meldet sich Harald Lesch am 30. September und 7. Oktober 2018 wieder aus dem Großen Refraktor auf dem Potsdamer Telegrafenberg.

Sie ist eines der größten Rätsel der Physik: die Schwerkraft. Sie hält die Planeten nach einem festen Plan in Bewegung und bestimmt alles Leben auf der Erde. In der Sendung “Die Schwerkraft: Dirigentin der Welt” am Sonntag, 30. September 2018, 19.30 Uhr, zeigt Harald Lesch auf eindrucksvolle Weise, dass der Schwerkraft nichts und niemand entgehen kann. Auf einem Rummelplatz testet er die Gesetze der Gravitation und reist auf Lanzarote Richtung Mittelpunkt der Erde.

Eine Woche später, am Sonntag, 7. Oktober 2018, 19.30 Uhr, begibt sich der Moderator in “Der Urknall: Das Rätsel des Anfangs” auf die Suche nach den Anfängen des Universums. Die antiken Griechen ebneten bereits den Weg, doch erst die Entdeckung anderer Galaxien im 20.Jahrhundert führte zu der Idee, dass es einen Urknall gegeben haben muss. Harald Lesch beleuchtet den geheimnisvollen Anfang von allem und stellt sich der großen Frage: Was war vor dem Urknall? 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.