Familienministerin Golze unterstützt Mehrgenerationen-Spielplatz in Storkow (Mark)

Ein Spielplatz für alle Generationen: Familienministerin Diana Golze unterstützt ein Mehrgenerationenprojekt in Storkow (Mark) im Landkreis Oder-Spree. Für den Bau des „Familienspielplatzes am Storkower See“ stellt sie 27.350 Euro aus Lottomitteln zur Verfügung. Den symbolischen Lottomittel-Scheck überreichte Diana Golze heute vor Ort an Ulla Mulalic, Leiterin des Alten- und Pflegeheims Storkow Karlslust, und Detlef Grabsch, Koordinator vom Lokalen Bündnis für Familien und Leiter des Eltern-Kind-Zentrums in Storkow (Mark).

Golze sagte: „Wenn ein Eltern-Kind-Zentrum und ein Alten- und Pflegeheim zusammenarbeiten, profitieren alle Generationen davon. Das Mehrgenerationenprojekt in Storkow (Mark) ist vorbildlich und zeigt, wie Groß und Klein, Alt und Jung ihre Interessen gemeinsam gestalten und umsetzen können. Hier entsteht ein neuer Treffpunkt für Familien mit kleinen Kindern, für Schülerinnen und Schüler sowie Seniorinnen und Senioren. Ich wünsche allen Beteiligten gutes Gelingen beim Bau des Spielplatzes.“

Das Alten- und Pflegeheim und der Förderverein Eltern-Kind-Zentrum e.V., der auch Träger vom Lokalen Bündnis für Familien Storkow (Mark) ist, haben im vergangenen Jahr eine Kooperationsvereinbarung zur Nutzung einer Außenfläche des Pflegeheims am Storkower See – Birkenallee 10, 15859 Storkow (Mark) – abgeschlossen. Gemeinsam gestalten sie dort einen Familienspielplatz für alle Generationen.

Von den 27.350 Euro Lottomitteln werden unter anderem zwei Bungalows und das Teehäuschen am See repariert, ein Tipi aufgestellt und die weitere Spielplatz-Bauplanung finanziert.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen