Werbeanzeigen

Falsche Verwandte

#Neuruppin – Ein 94-Jähriger erhielt gestern gegen 15.15 Uhr einen Anruf von einem Mann, der sich ihm als sein Neffe vorstellte. Er gab an, in Berlin bei einem Notar zu sitzen und 20.000 Euro zu benötigen. Der 94-Jährige gab an, dass er nicht so viel Geld hätte und beendete das Gespräch. Er informierte danach die Polizei über den Betrugsversuch.

Ein 91-Jähriger aus Neuruppin wurde von einem „Enkel“ angerufen, legte jedoch gleich wieder auf. Eine 86-jährige Frau aus Wustrau-Altfriesack hatte auch einen „Enkel“ am Telefon. Da sich aber ihre Tochter bei ihr befand, flog der Betrugsversuch schnell auf. Die beiden Senioren hatten sich heute Vormittag bei der Polizei gemeldet.

Werbeanzeigen

City Report - pnr24

online Redaktion

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbeanzeigen
Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: