Werbeanzeigen

#Falkensee – Polizei sucht Betrüger

#Falkensee, Potsdamer Straße, Sparkassenfiliale – Tatzeit: Freitag, 16.11.2018, 14:37 Uhr – 

 

TV Falkensee Betrug 1 TV Falkensee Betrug 2 TV Falkensee Betrug 3

 

Am Freitag, den 16.11.2018 gegen 14:37 Uhr betrat ein Mann die Sparkassenfiliale in Falkensee in der Potsdamer Straße. Er begab sich zu einem Schalter, legte einen tschechischen Ausweis vor und verlangte nun von seinem vermeintlichen Konto 12.000 Euro. Der Bankangestellten fiel jedoch auf, dass der Mann, als der sich der Tatverdächtige vor Ort auszugeben versuchte, kein Tscheche ist. Sie erfragte daraufhin den Grund, warum der Mann einen tschechischen Personalausweis vorlege. Als Begründung gab er an, dass er eine doppelte Staatsbürgerschaft besitze. Die Bankangestellte übergab das geforderte Geld nicht und behielt den Ausweis, der sich später als Fälschung herausstellte. Diesen übergab sie im Anschluss an die Polizei.

Die Bilder der Überwachungskamera wurden nun ausgewertet und sollen den Tatverdächtigen mithilfe der Bevölkerung identifizieren.

Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des versuchten Betruges und Urkundenfälschung.

Beschreibung des Tatverdächtigen:

–         männlich

–         etwa 50 – 60 Jahre alt

–         170 – 175 cm groß

–         schlanke bis schlaksige Gestalt

–         längere dunkle/graue Haare zum Pferdeschwanz gebunden

–         bekleidet mit einer braunen/schwarzen langen Jacke, weinroter Kapuzenpullover, schwarzes Hemd, blaue Jeans und dunkle Schuhe

–         sprach ortsüblichen Dialekt

Die Kriminalpolizei fragt: Wer erkennt den tatverdächtigen Betrüger auf den veröffentlichten Bildern?

Wer Hinweise zu seiner Identität oder seinem Aufenthaltsort geben kann, meldet sich bitte bei Polizeiinspektion Havelland unter der Rufnummer: 03322 275 0 oder jeden anderen Polizeidienststelle des Landes Brandenburg. Alternativ können Sie auch gern unser Hinweisformular im Bürgerportal der Polizei nutzen. Dieses finden Sie unter: www.polizei.brandenburg.de.

Werbeanzeigen

City Report - pnr24

online Redaktion

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbeanzeigen
Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: