Werbeanzeigen

Es darf gespielt werden – und zwar „Anders, als du glaubst“

Der Landesjugendring Brandenburg e. V. hat in Kooperation mit dem Neuen Potsdamer Toleranzedikt e. V. ein Memo-Spiel zum Thema „Anders als du glaubst … – Religionen und Weltanschauungen“ produziert. Dieses Spiel wurde für Kinder und Jugendliche entwickelt. Auf 36 farbigen Bildpaaren werden Rituale und Symbole von sieben wichtigen Religionen dargestellt und erklärt. Themen sind sowohl die Menschenrechte, Religions- und Glaubensfreiheit als auch Offenheit im Umgang mit dem Glauben.

Das Projekt wurde mit Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg realisiert.

Kulturministerin Martina Münch: „Unsere Kultur und Geschichte sind wesentlich durch die jahrhundertelange Auseinandersetzung mit religiös-weltanschaulichen Fragestellungen   geprägt: Bauwerke, Bücher, Musik, Malerei und Skulpturen atmen diesen Geist – nicht nur bei uns in Brandenburg und Europa, sondern weltweit. Das Memo-Spiel ‘Religion und Weltanschauung‘ unternimmt auf spielerische Weise den Versuch, dieses Wissen, diese Vielfalt und diesen Reichtum zu vermitteln. Es leistet damit einen wertvollen Beitrag zur religiös-weltanschaulichen Bildung. Ich wünsche allen Spielerinnen und Spielern viel   Freude, Neugier und Erkenntnisgewinn beim Spielen und Entdecken.“

Das Spiel eignet sich für den Religions- und LER-Unterricht ebenso wie für non-formale Bildungsangebote sowie für Freizeitprojekte mit und in Jugendgruppen oder Jugendverbänden.

Das Memo-Spiel kann gegen eine Pauschale für Porto- und Verpackungskosten über den Landesjugendring Brandenburg e. V. bezogen werden: info@ljr.brandenburg.de oder Telefon: 0331 6207530.

Werbeanzeigen

City Report - pnr24

online Redaktion

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: