Werbeanzeigen

Eröffnung des Paralympischen Zentrums am 4. Oktober

Im Olympiastützpunkt Brandenburg wird am 4. Oktober im Beisein des Ministerpräsidenten des Landes Brandenburg, Dietmar Woidke, und des Präsidenten des Deutschen Behindertensportverbandes, Friedhelm Julius Beucher, das Paralympische Trainingszentrum eröffnet. Die Feierlichkeiten finden in der Hermann-Löns-Str. 1 statt. Beginn ist 13:00 Uhr. Zu den Programmhöhepunkten gehören: – Eröffnung des „Paralympischen Trainingszentrums Brandenburg mit angeschlossener Physiotherapie des Olympiastützpunktes Brandenburg/ Bereich Cottbus“ – Unterzeichnung einer Kooperationsvereinbarung zwischen dem OSP Trägerverein, des BBW Sachsen/Trainingszentrum Cottbus und dem Behindertensportverband des Landes Brandenburg – Übergabe der sportlichen Ehrenurkunde durch MBJS/LSB Im Jahr 2014 wurde für die geplante Baumaßnahme im Cottbuser Sportzentrum vom Ministerium für Bildung, Jugend und Sport Brandenburg der Fördermittelbescheid an die Stadt Cottbus erteilt. Von 2015 bis 2016 erfolgte die bauliche Umsetzung. Maßgebende Fördermittelgeber waren das Bundesministerium des Inneren und das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport in Brandenburg. Mit dem neuen Paralympischen Trainingszentrum werden sich die Bedingungen für das Training und die medizinisch, physiotherapeutische Betreuung für die Spitzen-, Nachwuchs- und insbesondere die paralympischen Sportlerinnen und Sportler verbessern. Durch eine Kooperationsvereinbarung zwischen dem Berufsbildungswerk Sachsen NL Cottbus, dem Trägerverein Olympiastützpunkt Brandenburg und dem Landessportbund Brandenburg e. V. soll eine weitere berufliche Qualifikation für behinderte Sportlerinnen und Sportler ermöglicht werden. Die sportliche Entwicklung und das Engagement der Sportfamilie in Cottbus wird unter Anwesenheit vieler Sportler, Trainer, Funktionäre und politischer Vertreter durch die Übergabe einer Ehrenurkunde durch das Land Brandenburg und den Landessportbund Brandenburg e.V. gewürdigt. Bei den Paralympischen und Olympischen Spielen in Rio de Janeiro konnten 13 Cottbuser Sportlerinnen und Sportler die Cottbuser Farben vertreten und dabei vier Medaillen für den Olympiastützpunkt Brandenburg erringen.

Werbeanzeigen

City Report - pnr24

online Redaktion

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbeanzeigen
Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: