Erfolgreiches Finale 2018 der Musik- und Kunstschule Spree-Neiße beim Landeswettbewerb „Jugend musiziert“

Große Freude herrschte am vergangenen Samstagabend bei der Abschlussveranstaltung in Potsdam, als Schüler und Lehrer der Musik- und Kunstschule „Johann Theodor Römhild“ die Ergebnisse ihrer musikalischen Leistungen entgegennahmen.

Von sieben Teilnehmerinnen der Musik- und Kunstschule erreichten vier  einen dritten Preis und zwei Schülerinnen konnten sich über einen zweiten Preis freuen.

Durch ihr sehr sensibles und ausdrucksstarkes Spiel überzeugte besonders die junge Gitarristin Annbritt Kießling die Jury. Für ihren Vortrag erhielt sie 24 von 25 möglichen Punkten, einen ersten Preis und die Delegierung zum Bundeswettbewerb.  Sie wird sich nun gemeinsam mit ihrer Lehrerin Cornelia Konzack-Mucha auf das Wettbewerbsvorspiel der Bundesteilnehmer vom 18. bis 25. Mai in Lübeck vorbereiten.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen