Erfolgreicher Wirtschaftstag zum Thema Ausbildungschancen in Werder/Havel

Mehr als 300 Schüler werden zum heutigen Werderaner Wirtschafstag bis 16 Uhr im Innovationcenter von Herbstreith & Fox erwartet. Der Tag steht unter dem Motto „Wirtschaft in Werder (Havel), Deine Ausbildungs-Chancen“. „Einige Schüler sehen die Schilder von Unternehmen in der Stadt, wissen aber nicht genau, welche Möglichkeiten sich dahinter verbergen“, sagte Bürgermeisterin Manuela Saß zur Eröffnung. Deshalb sei der Wirtschaftstag unter das Motto „Ausbildungs-Chancen“ gestellt worden.  Das Glück liege manchmal direkt vor der Haustür, ergänzte die Moderatorin des Tages, Ellen Fehlow. Das treffe auch auf Ausbildungs- und Jobmöglichkeiten in Werder (Havel) zu.

Als Aussteller beteiligt sind u.a. die Agentur für Arbeit, das Autohaus Schachtschneider, der Campingplatz Riegelspitze, der Fruchterlebnisgarten Christine Berger, Herbstreith & Fox, das Hotel Zum Rittmeister, die IHK Potsdam, die Karina Hauskrankenpflege, die Firma Promontan, Rainer Wohlthat Entertainment, die regiobus Potsdam Mittelmark, das Seniorenheim Casa Reha, die Stadtverwaltung Werder (Havel), die Tierarztpraxis in den Havelauen, Weinbau Dr. Lindicke und Werder Frucht.

 

Schüler der Carl-von Ossietzky-Schule waren die ersten, die die Beratungsmöglichkeiten an den Ständen nutzen. Andrang gab es unter anderem bei der regiobus, dem größten Nahverkehrsunternehmen in Brandenburg. Dort bestand zum  Beispiel die Möglichkeit, mit einem Fahrsimulator die Busstrecke zwischen Stahnsdorf und Potsdam abzufahren. Vor der Tür stand ein echter Havelbus, in dessen Fahrerkabine die Schüler Platz nehmen und Durchsagen machen konnten.  Auch Mädchen sind bei der regiobus als Busfahrer gefragt. Außerdem bildet das Unternehmen Kfz-Mechatroniker aus.

 

Elektroniker, Industriemechaniker, Chemielaborant, Chemikant, Produktionsfachkraft Chemie oder Industriekaufmann – die Liste der Berufe, die allein bei Herbstreith & Fox ausgebildet werden, ist lang. Für den Hersteller von Pektin für die Lebensmittel- und Non-Food-Industrie gibt es Bewerbungen aus dem ganzen Bundesgebiet. Doch das Unternehmen würde sich auch Bewerber aus Werder (Havel) wünschen, die sich zum Beispiel nicht erst eine Wohnung suchen müssen oder lange Fahrwege haben. Die Schüler nutzten am Stand die Möglichkeit, direkt mit Lehrlingen aus dem Unternehmen ins Gespräch kommen.

 

Neben der Carl-von-Ossietzky-Schule informierten sich u.a. Schüler des Oberstufenzentrums, des Ernst-Haeckel-Gymnasiums und der Förderschule am Plessower See über die Ausbildungschancen in der Region. So konnten sie auch mehr zu den Ausbildungsmöglichkeiten des Campingplatzes Riegelspitze erfahren. Seit zehn Jahren wird in dem Familienunternehmen eine Duales Studium der Freizeitwirtschaft angeboten. „Studieren wo andere Urlaub machen?“, wird auf einem Ausbildungsflyer des Campingplatzes gefragt. „Dann bist Du bei uns genau richtig.“

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.