Werbeanzeigen

Entstehungsbrand in einem Krankenhaus

#Gelsenkirchen (ots) – Ein technischer Defekt an einem Spülautomaten für Bettpfannen sorgte heute Mittag für einen Einsatz in einem Krankenhaus in Gelsenkirchen Buer. Aufgrund des umsichtigen Handelns des Personals konnte jedoch ein größerer Schaden vermieden werden. Die Patienten waren zu keiner Zeit in Gefahr.

Spülautomat im Pflegearbeitsraum

Gegen 12:30 Uhr alarmierte die automatische Brandmeldeanlage die Einsatzkräfte der Feuerwehr. Ein Großaufgebot an Einsatzkräften machte sich daraufhin auf den Weg zur Mühlenstraße. Den erst eintreffenden Einsatzkräften schilderten die Haustechniker eine Verrauchung in einem Pflegearbeitsraum im 2. Obergeschoss. Unverzüglich machten sich die Einsatzkräfte auf zum betroffenen Schadensort und erkundeten die Lage. Glücklicherweise konnten sie nach kurzer Zeit Entwarnung geben. Es gab lediglich eine geringe Verrauchung ohne weitere Ausbreitung auf die Etage und somit auch auf die Patienten. Bei der Detektion durch die Brandmeldeanlage reagierten die anwesenden Haustechniker sofort und schalteten das betroffene Gerät spannungsfrei, so dass eine weitere Brandentwicklung unterbrochen wurde. Die Feuerwehr kontrollierte noch den angrenzenden Bereich mit der Wärmebildkamera. Da jedoch keine weiteren Wärmequellen zu finden waren brauchte die Feuerwehr nicht weiter tätig werden.

Im Einsatz waren neben den ständig besetzten Feuerwachen Buer, Hassel und Altstadt auch Einheiten vom Rettungsdienst Gelsenkirchen. Der Einsatz war nach gut 45 Minuten für alle 31 Einsatzkräfte beendet.

Werbeanzeigen

City Report - pnr24

online Redaktion

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: