Werbeanzeigen

Elternunabhängige Förderung für mehr Gerechtigkeit im Studium

Viele Studierende werden momentan wieder aufgefordert, sich für das kommende Semester zurückzumelden und den Semesterbeitrag für das nächste Semester zu entrichten. „An den brandenburgischen Universitäten kann sich ein Semesterbeitrag auf bis zu 296, 77 Euro belaufen“, stellt Matti Karstedt, Landesvorsitzender der Jungen Liberalen Brandenburg fest. Weiter sagt er: „Heruntergerechnet sind das etwas mehr als 49 Euro pro Monat und für viele Studierende ist das eine große finanzielle Belastung neben den hohen Mieten und sonstigen Ausgaben“ Eine staatliche Unterstützung durch das BAföG kommt aber nur einem kleinen Teil zugute und benachteiligt vor allem jene, die knapp über der Bezugsgrenze liegen.

Wir Junge Liberale stehen für eine elternunabhängige Ausbildungsförderung. „In der Bildung muss Chancengerechtigkeit herrschen und der elternunabhängige Zugang zu staatlicher Förderung ist somit folgerichtig“, erklärt Karstedt, der selbst Jurastudent an der Universität Potsdam ist. Es darf keine Rolle spielen, ob jemand aufgrund der finanziellen Verhältnisse der Familie oder um unabhängig von den Eltern zu sein die Ausbildungsförderung beziehen möchte. Die Gründe können ganz verschieden sein. „Klar ist auch, dass wir die Auszubildenden nicht ausschließen dürfen und ihnen ebenfalls die elternunabhängige Ausbildungsförderung zur Verfügung stehen muss. Ob man diese tatsächlich abruft, entscheidet letztlich jeder für sich – ob Azubi oder Student“, fasst Karstedt zusammen.

Werbeanzeigen

City Report - pnr24

online Redaktion

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: