Werbeanzeigen

Elbe-Elster: #Polizeimeldung vom 05.04.2017 – Ermittlungen nach Unfallflucht, Finsterwalde – Edelstahlschornstein gestohlen, Bad Liebenwerda – Unfallursache Alkohol, Doberlug-Kirchhain

Bad Liebenwerda:       Vermutlich in der Nacht von Montag zu Dienstag entwendeten bisher unbekannte Täter einen sechs Meter hohen Edelstahlschornstein von einem Bungalow in der Waldbadstraße, wie der Polizei am Abend angezeigt wurde. Der Sachschaden wurde mit rund 3.000 Euro angegeben. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

 

Finsterwalde:              Der Fahrer eines PKW MERCEDES beschädigte am Dienstag gegen 18:45 Uhr mit seinem Fahrzeug einen VOLVO, der in der Gartenstraße abgestellt war. Der 85-jährige Fahrzeugführer hatte den Unfall offensichtlich nicht bemerkt, denn er setzte seine Fahrt nach Hause, in den Landkreis Oder-Spree, fort. Nach Überprüfung des Kennzeichens konnten Polizeibeamte den Verursacher an seiner Heimatanschrift zum Vorwurf der Verkehrsunfallflucht befragen und die frischen Unfallschäden am PKW dokumentieren. Die Sachschäden summierten sich auf rund 2.000 Euro.

 

Löhsten:                      Ein PKW RENAULT stieß Dienstagabend zwischen Fermerswalde und Löhsten mit einem auf der Bundesstraße 87 liegenden morschem Baum zusammen. Die 31-jährige Fahrerin und ihr 56 Jahre alter Beifahrer blieben unverletzt. Am weiter fahrbereiten Auto entstanden Sachschäden von etwa 2.000 Euro.

 

 Sonnewalde, Hohenleipisch: Nach Ermittlungen der Kriminalpolizei konnte die Identität des am Dienstagmorgen in einer Transportbox sichergestellten Kaninchens geklärt werden. Da es sich in diesem Fall um ein Zuchttier handelt, das ordnungsgemäß nach der Kennzeichenverordnung des Zentralverbandes Deutscher Rasse-Kaninchenzüchter e.V. gekennzeichnet war, konnte das gestohlene Tier schnell identifiziert werden. Noch am Dienstag wurde die Polizei über einen nächtlichen Kaninchendiebstahl in Sonnenwalde informiert. Dort hatten Kriminelle einen Kaninchenstall auf einem Gartengrundstück gewaltsam geöffnet, um Tiere und Jungtiere zu stehlen.

Ausgangsmeldung vom 04.04.2017

 Hohenleipisch:              In der Bahnhofstraße kontrollierten Polizeibeamte gegen 02:10 Uhr am Dienstagmorgen einen 20 Jahre alten Autofahrer. In dem PKW VW stand eine Transportbox, in der ein Kaninchen hockte. Einen schlüssigen Eigentumsnachweis konnte der Fahrer nicht erbringen, so dass der Verdacht des Diebstahls naheliegt. Das Tier wurde mitsamt Box sichergestellt. Die Kriminalpolizei ermittelt.

 

Plessa und Doberlug-Kirchhain: Seit Dienstagnachmittag laufen die Ermittlungen der Kriminalpolizei zu zwei Wohnungseinbrüchen. In der Plessaer Gartenstraße war nach dem gewaltsamen Eindringen ein Einfamilienhaus auf Beutesuche von Unbekannten verwüstet worden. Die Diebe hatten es offenbar auf Elektronik und Fahrräder abgesehen. Schmuck war nach ersten Ermittlungen das Ziel von Dieben, die im Verlauf des Nachmittages in ein Wohnhaus an der Torgauer Straße in Doberlug-Kirchhain eindrangen. Zur Höhe der verursachten Schäden und Verluste sind derzeit noch keine zuverlässigen Angaben möglich. Im Rahmen der Ermittlungsverfahren wurden Spuren gesichert, die Anhörungen der Zeugen dauern bis zur Stunde an.

 

Doberlug-Kirchhain:   Die Polizei wurde am Mittwochmorgen um 06:00 Uhr zu einem Verkehrsunfall gerufen, der sich auf dem Schiefen Weg ereignet hatte. Aus zunächst unbekannter Ursache war ein VW-Transporter so heftig gegen eine Straßenlaterne geprallt, dass diese komplett umgelegt wurde. Nach ersten Ermittlungen hatte eine 30-jährige Frau das Fahrzeug gesteuert und ein Atemalkoholtest bei ihr wies einen Messwert von 0,76 Promille aus. Zur Sicherung gerichtsverwertbarer Beweise wurde die Blutprobe im Krankenhaus veranlasst. Das Auto wurde zur Spurensicherung sichergestellt. Um die Gefahrenstelle durch frei liegende Kabel der Laterne zu sichern, wurde über das Ordnungsamt der Energieversorger verständigt. Nach einer vorläufigen Schätzung liegt der verursachte Schaden bei etwa 5.000 Euro.

Werbeanzeigen

City Report - pnr24

online Redaktion

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: