Ekel Alfred – Ein Herz und eine Seele wieder ab dem 6. Oktober 2017

Bildquelle: stageworkers.

Mit EKEL ALFRED – Ein Herz und eine Seele kommt in der Regie von Christian A. Schnell am 6. Oktober 2017 die Urmutter aller deutschen Comedieformate wieder auf die Michendorfer Bühne. Der Publikumserfolg aus dem Januar 2017 wird für 6 Vorstellungen noch einmal zu sehen sein.
Die Bombe
Alfred kommt nichtsahnend nach Hause, freut sich auf ein gemütliches Wochenende und was findet er vor: Eine Bombe! Natürlich liegt da nicht einfach eine Bombe herum, noch ist sie im Paket verborgen. Aber für denkende Menschen ist auf den ersten Blick klar, was Else gar nicht bemerkte, als die das Paket für einen Nachbarn entgegennahm. Der Adressat ist ein Araber oder jedenfalls irgendeiner von diesen Orientalen, von denen man weiß, was sie sich so per Post schicken lassen…
Der Fernseher
Michael will fernsehen, aber Alfred will nicht. Dann will Rita fernsehen, aber sie darf nicht – ebenso wenig wie Else. Ekel Alfred ist schließlich der Herr im Hause, und daran darf keiner rütteln. Als dann Alfred selber fernsehen will, geht der Apparat kaputt. Doch Alfred weiß sich mit Hammer und Zange zu helfen.
Alfred Tetzlaff in Höchstform!

 

Mit Casper von Wasserburg (ALFRED TETZLAFF), Tina-Nicole Kaiser (ELSE TETZLAFF), Olivia-Patrizia Kunze (RITA), Cyrus Rahbar (MICHAEL), Hartmut Kühn (MONTEUR / BRAHMS / JUSSUF)
Wiederaufnahme am Freitag, den 6. Oktober 2017, 19.30 Uhr in der Volksbühne in Michendorf.

Karten direkt bei der Volksbühne unter Tel.: 033205 – 26 81 88, im Internet unter www.volksbühnemichendorf.de, bei der Poststelle in Michendorf, Potsdamer Straße 37 sowie bei allen Vorverkaufsstellen mit Reservix (Reisebüro Reiselust in Michendorf, Potsdamer Str. 63).

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.