Werbeanzeigen

#Eisenhüttenstadt – Polizei bittet um Mithilfe

Die Polizei fragt sich, was hat sich zugetragen?

 

Am 23. Oktober 2018 kehrte ein 77 Jahre alter Herr in den Mittagsstunden  von einem Arztbesuch heim. Er hatte Verletzungen im Gesicht und blutete aus der Nase. Ein ca. 45 bis 50 jähriger Mann mit dunklen, kurzen Haaren begleitete den Herrn und half ihm auf dem Nachhauseweg. Der Ehefrau gegenüber teilte er mit, dass ihr Mann auf dem Heimweg gestürzt sei. Der Helfer (?) trug einen Arbeitsanzug mit dem Logo der Firma „Völkl“. Weiteres zu diesem Mann ist derzeit nicht bekannt.

Der hinzugezogene Hausarzt attestierte weitere, weit schwerere Verletzungen und wies den Herrn in ein Krankenhaus ein. Brüche im Beckenbereich und an einem Knie lassen die Ärzte an einen einfachen Sturz zweifeln. Die Vermutung, dass der Herr mit einem PKW zusammengestoßen sein könnte liegt sehr nahe. Gestützt wird diese Vermutung durch die Äußerungen des Geschädigten. Er erinnert sich, dass er in der Straße der Republik Höhe Anbindung an die Friedrich-List-Straße die Fahrbahn überqueren wollte. Auch kann er sich an zwei PKW jeweils mit einem LOS- und einem FF- Kennzeichen erinnern und dass er sich auf einer Motorhaube abgestützt haben will.

Die Polizei fragt, wer hat am 23. Oktober, in der Zeit zwischen 11:00 Und 12:00 Uhr, in Eisenhüttenstadt, in der Straße der Republik einen Verkehrsunfall beobachtet oder kann Angaben zu Personen oder Fahrzeugen oder zu deren Beschädigungen machen. Wer kann sich an den verletzten Herrn erinnern. Der Ersthelfer in dem Arbeitsanzug mit dem Logo der Firma „Völkl“ wird gebeten, sich dringend bei der Polizei zu melden!

Hinweise bitte an die Polizei in Eisenhüttenstadt, Dieloer Straße 60, Tel.: 03364-425-1125, oder an jede andere Polizeidienststelle.

Werbeanzeigen

City Report - pnr24

online Redaktion

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbeanzeigen
Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: