Einsatz gegen den illegalen Zigarettenhandel /Zoll nimmt 27 vietnamesische Straßenhändler in Gewahrsam

#Berlin (ots) – Am gestrigen Montag, 5. November 2018, führten insgesamt 33 Beamtinnen und Beamte einer mobilen Kontrolleinheit des Hauptzollamts Berlin umfangreiche Kontrollen gegen den illegalen Zigarettenhandel durch.

Örtlicher Schwerpunkt dieser Maßnahmen waren die Berliner Ortsteile Marzahn, Hellersdorf, Lichtenberg und Hohenschönhausen.

In der Zeit von 6.00 bis 16.00 Uhr wurden 27 vietnamesische Straßenhändler von den Zollbeamtinnen und -beamten in Gewahrsam genommen. Drei der Vietnamesen wurden als Mehrfachtäter per Haftbefehl gesucht. 15 von ihnen wurden wegen des Verdachts des illegalen Aufenthalts der Landes-polizei überstellt. Allein in der Nähe eines Einkaufszentrums an der Marzahner Promenade wurden von den Zöllnerinnen und Zöllnern auf einen Schlag vier vietnamesische Straßen-händler aufgegriffen.

Rund 50.000 unversteuerte Zigaretten verschiedenster Marken und mit unter-schiedlichen Steuerzeichen sowie rund 500 Euro Verkaufserlös wurden von den Zollbeamtinnen und -beamten sichergestellt.

Gegen die 27 vietnamesischen Straßenhändler wurden Strafverfahren wegen des Verdachts der Steuerhehlerei eingeleitet.

Auch die Käufer dieser Schmuggelzigaretten wurden belangt. Gegen sie wurden entsprechende Verwarnungsgelder verhängt.

Unterstützt wurden die Zöllnerinnen und Zöllner von Beamten der Berliner Landes- und der Bundespolizei.

Darüber hinaus wurde ein Zollhundeführer mit seiner Tabak- und Bargeldspürhündin eingesetzt. Diese Zollhündin ist speziell ausgebildet, um versteckte Tabakwaren und Geld-scheine aufzuspüren. So erschnüffelte sie in der Nähe einiger Verkaufsplätze der vietnamesischen Straßenhändler in Erdbunkern vergrabene oder in Gebüschen versteckte Schmuggelzigaretten.

Zusatzinformation Gehörte die Bekämpfung des illegalen Zigarettenhandels schon immer zu den Schwerpunktaufgaben des Berliner Zolls, so wurde diese Kontrolltätigkeit seit dem Jahr 2016 deutlich ausgeweitet.

Dafür wurden beim Hauptzollamt Berlin weitere 22 Stellen eingerichtet.

Dabei rücken neben den Verkäufern auch verstärkt die Anlieferer und die Käufer dieser illegal eingeführten Zigaretten in den Fokus des Berliner Zolls.

Bei der Sicherstellung von rund 3,5 Millionen Schmuggelzigaretten im Jahr 2017 betrugen die hinterzogenen Abgaben 665.000 Euro.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.