Ein Stuhl für Kinderrechte

Am 30.08.2018  erhielt Oberbürgermeister Jann Jakobs einen Stuhl des
Modellprojektes Kinderrechteschulen. Der von Schülerinnen und Schülern
der am Projekt beteiligten Weidenhof-Grundschule gestaltete Stuhl wurde
von Jann Jakobs zuvor persönlich ausgewählt und wird im Monat September
in den Räumlichkeiten des Oberbürgermeisters stehen. Die verschiedenen
im Rahmen des Modellprojektes gestalteten Stühle stehen jeweils für
unterschiedliche Aspekte zur Stärkung von Kinderrechten. Der vom
Oberbürgermeister ausgewählte Stuhl wurde von Schülern der 4. Klasse
der Weidenhof-Grundschule gestaltet und stellt das Recht auf
Meinungsäußerung und Gehör als Kinderrecht dar. Mit dem
Modellprojekt Kinderrechteschulen unterstützt das Deutsche
Kinderhilfswerk Grundschulen über einen Zeitraum von einem Jahr darin,
die Kinderrechte im Unterricht altersgerecht zu vermitteln und sowohl in
der Schule als auch im Schulumfeld umzusetzen.

Oberbürgermeister Jann Jakobs bei der Übergabe: „Das ist ein sehr
schönes und sinnvolles Projekt. In der Weidenhof-Grundschule ist es
bereits gute Tradition, sich um Kinderrechte zu kümmern. So hat das
Deutsche Kinderhilfswerk im Juni vergangenen Jahres die
Weidenhof-Grundschule Potsdam als Kinderrechteschule ausgezeichnet.“

In dem Projekt Kinderrechteschulen werden Schulen angeregt, die
Vermittlung und Umsetzung von Kinderrechten zu einem Leitgedanken ihrer
Einrichtung zu machen. Am Ende eines erfolgreich absolvierten Prozesses
wird die Schule mit dem Siegel „Kinderrechteschule“ ausgezeichnet –
ein öffentlichkeitsstarkes Zeichen und Qualitätsmerkmal zugleich. Der
Prozess verbindet das gesamte Schulteam und schafft eine Identifikation,
auf die sowohl Schüler als auch Lehrkräfte stolz sind.
Derzeit gibt es insgesamt zehn Schulen mit dem Siegel
„Kinderrechteschule“. In Potsdam ist das neben der
Weidenhof-Grundschule auch die Grundschule am Humboldtring.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.