“Ein Sommer in Salamanca”: ZDF dreht neuen Film der “Herzkino”-Reihe

Voller Körpereinsatz und schweißtreibende Arbeit oder gemütlicher Luxus-Urlaub – von ihrer gemeinsamen Spanienreise haben die Schwestern Rike (Susan Hoecke) und Nicola (Patricia Aulitzky) in “Ein Sommer in Salamanca” ganz unterschiedliche Vorstellungen. Seit Montag, 11. Juni 2018, entsteht der ZDF-“Herzkino”-Film in Salamanca und Umgebung. Neben Susan Hoecke und Patricia Aulitzky stehen Manuel Cortez, Fernando Corral Perez de Eulate, Adolfo Assor, Helga Sachse, Katharina Zapatka und andere vor der Kamera. Regie führt Michael Keusch nach dem Drehbuch von Beate Fraunholz.

Carlos (Fernando Corral Perez de Eulate), Nicola (Patricia Aulitzky), Rike (Susan Hoecke) und Pablo (Manuel Cortez)
Copyright: ZDF/Manju Sawhney

Unterschiedlicher als Rike und Nicola könnten Schwestern kaum sein. Doch einmal im Jahr machen die beiden gemeinsam Urlaub. Um die Organisation kümmern sie sich abwechselnd und überraschen die jeweils andere mit dem Reiseziel. Als die beiden auf der Plaza Mayor im spanischen Salamanca ankommen, ist Rike begeistert. Allerdings ahnt sie nicht, dass die Reise hier noch nicht zu Ende ist: Nicola hat einen Volunteering-Urlaub am Jakobsweg gebucht. Zwei Wochen lang sollen sie mit anderen Freiwilligen in einer kleinen Herberge wohnen und einen vergessenen Pfad sanieren. Rike ist kurz davor abzureisen. Doch als sie von der Beziehungskrise ihrer Schwester erfährt, und merkt, dass Carlos (Fernando Corral Perez de Eulate), der Sohn des Herbergsvaters, offenbar ein Auge auf diese geworfen hat, beschließt Rike, zu bleiben und Nicolas Ehe zu retten. Die Avancen von Carlos’ jüngerem Bruder Pablo (Manuel Cortez) kann Rike hierbei überhaupt nicht gebrauchen.

“Ein Sommer in Salamanca” wird im Auftrag des ZDF von Moviepool GmbH (Produzentin: Bernadette Schugg) produziert. Verantwortliche Redakteurin im ZDF ist Rita Nasser. Die Dreharbeiten dauern voraussichtlich bis 12. Juli 2018, ein Sendetermin steht noch nicht fest.

http://herzkino.zdf.de

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.