Durchsuchungen nach Betäubungsmitteln erfolgreich

#Luckenwalde – Donnerstag, 08. November 2018 – 

Auf Beschluss des Amtsgerichts Potsdam durchsuchten am Donnerstagvormittag Kriminalbeamte der Polizeidirektion West die Wohnung, sowie mehrere Gartengrundstücke eines 38-jährigen Luckenwalders.

Sie ermittelten zuvor gegen den Mann wegen des Verdachts des Handelns mit Betäubungsmitteln. Die Beamten wurden fündig und konnten insgesamt über vier Kilogramm Cannabisprodukte, 200 Gramm synthetische Drogen sowie ein dutzend Ecstasy Tabletten sicherstellen. Außerdem fanden sie Waffen (Seitengewehre, Schreckschuss- und Signalpistolen, Luftgewehr) und Bargeld in szenetypischer Stückelung auf. Der Beschuldigte wurde vorläufig festgenommen und in das Polizeigewahrsam der Inspektion Potsdam gebracht. Die Staatsanwaltschaft Potsdam hat beim zuständigen Amtsgericht Potsdam Haftantrag gegen den Beschuldigten 38-Jährigen gestellt. Dieser wird gegenwärtig durch einen Haftrichter geprüft. Das Ergebnis steht derzeit noch aus.

Stand: 09.11.2018, 15:00 Uhr

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.