Drogen und Schlagring festgestellt

Bildquelle: Bundespolizeidirektion Berlin

#Cottbus (ots) – Forster Bundespolizisten stellten Samstagabend einen Schlagring und Drogen am Hauptbahnhof Cottbus sicher. Den 25-jährigen Besitzer nahmen die Beamten vorläufig fest.

Gegen 19:30 Uhr kontrollierte eine Bundespolizeistreife den 25-jährigen Mann. Auf Nachfrage händigte der Deutsche freiwillig einen Joint mit Marihuana aus. Die Beamten entdeckten bei der Durchsuchung einen weiteren Joint und fanden einen griffbereiten Schlagring in seiner Jackentasche.

Die Bundespolizei leitete gegen den Tatverdächtigen ein Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Waffen- und Betäubungsmittelgesetz ein. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen konnte der Cottbusser seinen Weg fortsetzen. Die Polizei Brandenburg übernahm zuständigkeitshalber die weitere Bearbeitung des Sachverhalts.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.