Werbeanzeigen

Drei Verletze und 40.000 Sachschaden nach mutmaßlichem Sekundenschlaf

#Münster (ots) – Wegen eines mutmaßlichen Sekundenschlafs geriet ein 38-jähriger BMW-Fahrer am Montagnachmittag (26.11., 14:55 Uhr) auf der Freckenhorster Straße in Wolbeck in den Gegenvekehr. Ein 51-jähriger Lkw-Fahrer war in Richtung Everswinkel unterwegs und wurde von dem entgegenkommenden BMW gerammt. Der Pkw drehte sich infolge des Aufpralls. Ein 18-jähriger VW-Fahrer fuhr hinter dem Lkw und stieß frontal gegen den BMW. Der 18-Jährige und der 38-Jährige wurden schwer verletzt. Der ebenfalls 18-jährige Beifahrer des VW-Fahrers wurde leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in einer Höhe von 40.000 Euro. Die Freckenhorster Straße war für die Dauer der Unfallaufnahme für zwei Stunden gesperrt.

Werbeanzeigen

City Report - pnr24

online Redaktion

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: