Werbeanzeigen

#Dortmund: Feuer im Dortmunder Süden Zimmerbrand nach Defekt an Fernseher

#Dortmund (ots) – Gestern Abend gegen 22:10 Uhr meldete der Bewohner eines Hauses am Sommerbergweg im Ortsteil Sommerberg der Feuerwehr ein schmorendes Fernsehgerät. Als die ersten Einsatzkräfte an der Einsatzstelle eintrafen, war bereits Feuerschein hinter den Fenstern in der ersten Etage zu erkennen und aus der Balkontür drang dichter schwarzer Rauch. Sofort wurde eine Drehleiter in Stellung gebracht um den Bewohner der betroffenen Wohnung, der sich auf den Balkon gerettet hatte, in Sicherheit zu bringen. Parallel ging ein Trupp unter Atemschutz und einem Strahlrohr durch das Treppenhaus zur Wohnung vor. Nachdem der 66 Jahre alte Bewohner an den bereits wartenden Rettungsdienst übergeben war, ging der ebenfalls mit Atemschutzgeräten ausgerüstete Trupp mit einem weiteren Strahlrohr über die Drehleiter und den Balkon in die Brandwohnung vor. Nach einer ersten Behandlung vor Ort wurde der Patient mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus transportiert. Ein weiterer Trupp betreute in der Zwischenzeit die restlichen Bewohner des dreistöckigen Gebäudes. Das Feuer konnte von den beiden Trupps in der Wohnung schnell unter Kontrolle gebracht werden. Ein weiterer Trupp kontrollierte die Wohnungen über der Brandwohnung, ob eventuell Brandrauch hinein gezogen war. Nachdem das Feuer gelöscht war, wurde die Brandwohnung unter Einsatz eines Hochleistungslüfters ebenfalls vom Rauch befreit. Auf Grund der starken Rußablagerungen musste die Brandwohnung für unbewohnbar erklärt werden. Die anderen Wohnungen konnten nach Ende der Arbeiten der Feuerwehr wieder frei gegeben werden. Zur Ermittlung der genauen Schadensursache und Schadenshöhe wurde die Einsatzstelle an die Polizei übergeben.

Die Feuerwehr war mit insgesamt 24 Kräften der Feuerwache 4 (Hörde), des Löschzuges 28 (Holzen) der Freiwilligen Feuerwehr und des Rettungsdienstes vor Ort.

Werbeanzeigen

City Report - pnr24

online Redaktion

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: