Distanz-Elektroimpulsgeräte (DEIG) ab sofort beim Polizeipräsidium Rheinpfalz im Stadtgebiet in Ludwigshafen im Einsatz

Ludwigshafen (ots) – Seit 12.10.2018 sind sogenannte Distanz-Elektroimpulsgeräte (DEIG) beim Polizeipräsidium Rheinpfalz im Einsatz.

Zunächst werden nur die Polizeiinspektionen 1 und 2 in Ludwigshafen mit jeweils vier Geräten nach und nach ausgestattet. Die sogenannten Taser werden ab sofort im Streifendienst von speziell geschulten Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten im Stadtgebiet Ludwigshafen mitgeführt.

Von den beiden Stadtinspektionen in Ludwigshafen wurden bislang rund 30 Einsatzkräfte im Umgang mit den DEIG geschult. Die Kolleginnen und Kollegen der beiden Dienststellen haben großen Erwartungen an die Taser. Sie hoffen auf die deeskalierende Wirkung der Geräte, wie die Testphase bei der Polizei in Trier eindrucksvoll gezeigt hat. In den nächsten Wochen werden nun erste Einsatzerfahrungen im Streifendienst in Ludwigshafen gesammelt.

In einem einjährigen und wissenschaftlich begleiteten Pilotprojekt wurde das DEIG bei der Polizeiinspektion Trier erprobt. In insgesamt 30 Einsatzlagen wurde es in der Testphase angewendet. In 21 Fällen war es bereits ausreichend, den Einsatz des DEIG anzudrohen, um einen bevorstehenden Angriff abzuwenden.

Einsatz- sowie Aus- und Fortbildungskonzepte speziell für den Umgang mit DEIG, sollen den Polizeikräften Handlungs- und Rechtssicherheit geben. Die Vorgaben für den Einsatz von DEIG verbieten zudem grundsätzlich eine Anwendung gegen Personen, die als herzkrank bekannt, erkennbar schwanger oder dem äußeren Eindruck nach noch nicht 14 Jahre alt sind.

 

Quelle: Polizeipräsidium Rheinpfalz

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.