Direktion Ost – Die Polizei informiert

Die Ausbildung künftiger Polizisten erfolgt im Land Brandenburg an der Fachhochschule der Polizei in Oranienburg. Zweimal im Jahr werden junge Frauen und Männer, die das Auswahlverfahren erfolgreich absolviert haben, in den Laufbahngruppen des mittleren und gehobenen Dienstes der Polizei des Landes Brandenburg eingestellt.

 

Im mittleren Dienst durchlaufen die Anwärter eine zweieinhalbjährige Ausbildung.

Im gehobenen Dienst ist ein dreijähriges Bachelorstudium erfolgreich abzuschließen. In beiden Fällen sind im Rahmen der Ausbildung Praktika in Polizeidienststellen zu absolvieren.

 

Am 17. September 2018 wurden 18 Auszubildende des mittleren Dienstes in der Polizeidirektion Ost durch den Stabsleiter, Polizeidirektor Jörg Humboldt, begrüßt.

Die zwei Frauen und 16 Männer werden vom 17. September bis Mitte Dezember 2018 als Streifenbeamte im Wach- und Wechseldienst ihren Dienst versehen.

Jeweils fünf Auszubildende sind dann in den Polizeiinspektionen Uckermark und  Oder-Spree/Frankfurt (Oder) und jeweils vier in den Polizeiinspektionen Barnim und Märkisch-Oderland eingesetzt. Ihnen stehen erfahrene Kollegen zur Seite gestellt, die sie mit Rat und Tat unterstützen.

Im Rahmen des Praktikums sollen die erworbenen theoretischen Kenntnisse vertieft und darüber hinaus praktische Erfahrungen bei der Bewältigung von Einsätzen gesammelt werden.

 

Wer sich zu beruflichen Perspektiven bei der Brandenburger Polizei umfassender informieren möchte, kann dies auf der Internetseite der Brandenburger Polizei  (www.Polizei.Brandenburg.de) oder am 22.09.2018 in Fürstenwalde tun.

Dort findet in der Zeit von 10:00-16:00 Uhr ein „Tag der offenen Tür“  der Polizeidirektion Ost statt.

Der Werbe- und Auswahldienst der Fachhochschule der Polizei wird gemeinsam mit Einstellungsberatern, die es seit diesem Jahr in allen Polizeiinspektionen des Landes Brandenburg gibt, zu den Einstellungsvoraussetzungen und den Ausbildungsmöglichkeiten informieren.

 

An diesem Tag wird darüber hinaus viel zu erleben sein.

Die vielfältigen Betätigungsfelder, die der Polizeiberuf bietet, werden an diesem Tag präsentiert.

Fahrzeug- und Einsatztechnik auch anderer Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben sind zu sehen und auch das Dienstgebäude der Polizei kann besichtigt werden.

Es gibt vielfältige Informationsangebote und ein unterhaltsames Programm. Die Combo des Landespolizeiorchesters spielt auf und für die jüngsten Gäste gibt es Mal-, Bastel- und Mitmachangebote sowie Aufführungen der polizeilichen Puppenbühne.

 

Die Polizei lädt herzlich dazu ein, den „Tag der offenen Tür“ am 22.09.2018 auf dem Gelände der Polizei in der August-Bebel-Straße 63 in Fürstenwalde zu besuchen.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.