Dieseldiebe auf den Autobahnen A2 und A10 unterwegs

 A2 und A10 – Mittwoch, den 11.10.2017, zwischen 21.00 Uhr und 23.00 Uhr – 

 Am Mittwochabend haben Unbekannte auf dem Parkplatz Rietzer See an der A2 (zwischen den Anschlussstellen Netzen und Brandenburg in Richtung Magdeburg) 200 Liter Diesel aus dem Tank eines Sattelzuges aus dem Landkreis Mecklenburgische Seenplatte abgezapft, während der LKW-Fahrer in seiner Kabine schlief. Er war gegen 21.45 Uhr durch wackeln seines LKW wach geworden. Offenbar dadurch aufgeschreckt, waren die Täter geflüchtet und hatten noch den Absaugschlauch im aufgebrochenen Tank stecken lassen. Unter dem LKW hatte sich eine 4×10 Meter große Diesellache gebildet, die durch die Autobahnmeisterei abgebunden werden musste. Ähnlich wie diesem LKW – Fahrer erging es zwei seiner Kollegen, die am Mittwochabend auf dem Parkplatz Siethener Elsbruch an der A10 (zwischen der Anschlussstelle Ludwigsfelde-West und dem Autobahndreieck Nuthetal,in Richtung Magdeburg) eine Pause eingelegt hatten. An den beiden Sattelzügen aus den Landkreisen Warendorf und Göppingen wurden die Tankdeckel aufgebrochen und jeweils etwa 100 Liter Diesel abgezapft. Auch hier hatten die Brummifahrer in ihren LKW geschlafen. Der insgesamt entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 600 Euro.

Kommentar verfassen