DIE WUNDERÜBUNG am 16. NOVEMBER im BRANDENBURGER THEATER

Die Wunderübung

BEZIEHUNGSKOMÖDIE VON DANIEL GLATTAUER

(c)Marion Kollenrott

 

Das heillos zerstrittene Ehepaar Dorek macht einen letzten Versuch, seine Beziehung mithilfe des Paartherapeuten Harald zu retten. Dieser diagnostiziert den beiden „eine außergewöhnlich lebendige Streitkultur auf hohem Niveau“, doch mit seinen harm- und hilflos wirkenden Wohlfühlübungen kann er nur scheitern. Da fliegen die Sticheleien und Beschimpfungen wie Wurfmesser durch den Raum und treffen immer. Schließlich kennt man sich und weiß, wo es am wehsten tut. Der Triumph der gegenseitigen Bloßstellung und Demütigung ist der einzig mögliche Gewinn. Als gegen Ende der Therapiesitzung die Beziehung endgültig gescheitert und verloren scheint/ in Scherben liegt, greift der Therapeut zu einem verblüffenden Manöver…

Genüsslich seziert Daniel Glattauer in seinem Stück, dessen umjubelte Uraufführung in Wien weit über hundert Vorstellungen erlebte, die Kommunikationsstörungen des ganz normalen Beziehungswahnsinns. Er macht sich lustig über klischeehafte Geschlechterrollen, immer gleiche Ehekrachmuster, über wichtigtuerisches Psycho-Sprech. Dabei bleibt er seinen Figuren immer liebevoll verbunden, nie liefert er sie  wohlfeilem Hohngelächter aus. Es ist ein befreiendes Lachen der Selbsterkenntnis, das dieser intelligente Komödienautor uns beschert.(Ein besonderer Clou: das zerstrittene Ehepaar Dorek wird in der wendländischen Version von einem echten Ehepaar gespielt! Wieviel von Glattauers Stück die Serafins aus ihrem eigenen Ehealltag kennen, soll allerdings deren Geheimnis bleiben…)

Mit: Carolin Serafin, Uwe Serafin und Gero Wachholz

Eine Aufführung der Freien Bühne Wendland

FREITAG, 16. NOVEMBER 2018 UM 19.30 UHR

STUDIOBÜHNE

Eintrittspreise: 13,- € / erm. 10,- €

Kartentelefon: 03381 – 511 111

brandenburgertheater.de

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.