Werbeanzeigen

Da müssen wir mal schnell ran

Bauarbeiten im Schienennetz werden normalerweise über viele Wochen im Vorfeld geplant. Aber manchmal müssen die Bauleute der BVG auch ganz schnell und flexibel reagieren, damit die Züge auch in Zukunft weiter sicher rollen können. Bei routinemäßigen Überprüfungen wurden an den stark belasteten Gleisen der Linien M13 und 12 im Kurvenbereich der Kreuzung Wisbyer Straße und Prenzlauer Promenade Schäden entdeckt, die leider nicht geschweißt werden können.

Im Rahmen einer Havarie-Baumaßnahme werden die sogenannten Bogengleise deshalb nun bereits ab Montag, 10. Dezember 2018, erneuert. Die Arbeiten werden voraussichtlich rund zwei Wochen dauern. In dieser Zeit fährt die Linie M13 nur zwischen den Haltestellen Wedding, Virchow-Klinikum und Prenzlauer Berg, Björnsonstraße sowie vom S-Bahnhof Warschauer Straße zur Prenzlauer Allee/Ostseestraße und von dort auf einer Umleitungsstrecke zur Haltstelle Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark. Dort steht die nötige Wendeschleife zur Verfügung. Die Linie 12 entfällt.

Als Ersatz fahren für beide Linien barrierefreie Busse. Für die M13 zwischen  Prenzlauer Berg, Björnsonstraße und Gustav-Adolf-Straße/Langhansstraße, für die Linie 12 zwischen Weißensee, Pasedagplatz und U-Bahnhof Eberswalder Straße. Dort haben Fahrgäste für die Weiterfahrt in die Innenstadt Anschluss an die U-Bahnlinie 2 und die Straßenbahnlinie M10.

Werbeanzeigen

City Report - pnr24

online Redaktion

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: