Werbeanzeigen

#Cottbus: Wohnungseinbruch +++ Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen +++ Vorfahrtunfall +++ BMW gestohlen +++ Dieseldiebstahl

Vorfahrtunfall – Bei einem Vorfahrtunfall stießen am Dienstag gegen 17:40 Uhr ein PKW VW und ein HYUNDAI in der Kiekebuscher Straße zusammen. Eine Autofahrerin verletzte sich leicht und musste zur weiteren medizinischen Versorgung ins CTK gebracht werden. Die Autos blieben mit einem Schaden von rund 2.500 Euro fahrtüchtig.

 

Wohnungseinbruch – Unbekannte drangen am Dienstag in eine Erdgeschosswohnung in Sandow ein. Die Mieterin verließ ihr Zuhause am Nachmittag und musste bei der Rückkehr am Abend feststellen, dass dort alles durchwühlt und Bargeld entwendet worden war. Kriminaltechniker sicherten am Tatort Spuren. Zu klären ist, ob die Täter durch ein angeklapptes Fenster ins Innere gelangen konnten.

In diesem Zusammenhang beachten Sie bitte folgende Tipps der Polizei zum Schutz vor Tageswohnungseinbrechern:

Wohnungs- oder Einfamilienhaustüren immer abschließen, nicht nur zuziehen! Auch bei kurzer Abwesenheit Fenster, Oberlichter, Kellerfenster, Balkon- und Terrassentüren schließen!

Wohnungs- und Haustürschlüssel nicht draußen verstecken, sondern mitnehmen oder bei einer Vertrauensperson hinterlegen! Nach dem Verlust von Haustür- oder Wohnungsschlüssel Schloss oder Schließzylinder auswechseln! Keine Steighilfen (Leitern usw.) für jedermann zugänglich stehen lassen!

Hinweise auf Abwesenheit vermeiden (z.B. Briefkasten leeren lassen, Lichtquellen über Schaltuhren betreiben)! Bei längerer Abwesenheit Wohnung oder Haus durch Verwandte, Bekannte, Nachbarn oder gegebenenfalls „Haushüter“ bewohnen oder bewohnt erscheinen lassen! Nummern, Beschreibungen und Kennzeichnung der Wertsachen im Haus notieren. Teppiche, Kunstgegenstände und Antiquitäten gegebenenfalls fotografieren. Dokumente, Wertsachen und Listen in ein Bankschließfach geben!

Informieren Sie die Polizei über ungewöhnliche Feststellungen zu Fahrzeugen und Personen, die nicht zu Ihrem Wohnumfeld gehören und gegenüber denen Sie den Verdacht hegen, sie würden den Wohnbereich auskundschaften. Handeln Sie aber nicht eigenmächtig!

Falls es dennoch zu einem Einbruch gekommen sein sollte, beachten Sie bitte Folgendes:

Sofort die Polizei verständigen! (Notruf 110) Wohnung nicht betreten, keine Veränderungen vornehmen, nicht aufräumen, nicht saubermachen! Bereits betretene Wohnbereiche auf dem gleichen Weg wieder verlassen! Das gilt auch für Terrassen und Vorgärten! Nicht selbständig auf „Spurensuche“ gehen – überlassen Sie das der Polizei!

Falls Sie sich zur Tatzeit im Haus befinden, auf keinen Fall mit dem Täter eine Konfrontation suchen! Für Sie ist es sicherer und für die Polizei wertvoller, wenn Sie Ihre Feststellungen der Polizei mitteilen! Merken Sie sich Personenbeschreibungen, Fluchtrichtungen, benutzte Fahrzeuge usw. – fotografieren Sie die Täter, wenn es ohne Risiko für Sie machbar ist!

 

Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen – Die Polizei wurde am Dienstagabend kurz vor 22:00 Uhr von einem Anwohner informiert, dass aus einer Gruppe von mehreren Personen heraus im Bereich einer Haltestelle in der Gelsenkirchener Allee „Sieg Heil“-Rufe zu vernehmen waren. Die Beamten stellten vor Ort Zeugen fest, die angaben, dass ein namentlich bekannter 45-Jähriger verantwortlich für das Verwenden der Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen war. Die Kriminalpolizei ermittelt.

 

Dieseldiebstahl – Beamte der Bundespolizei stoppten und kontrollierten am Mittwoch gegen 03:00 Uhr einen PKW OPEL und seinen Fahrer in Gallinchen. Die Kennzeichen des Autos waren bereits entstempelt und somit lag ein Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz vor. Im Fahrzeuginnern entdeckten sie zudem Kanister mit etwa 145 Litern Dieselkraftstoff, für den der 26 Jahre alte in Deutschland lebende Pole keinen Eigentumsnachweis erbringen konnte. Der Kraftstoff wurde sichergestellt, da der Verdacht des Dieseldiebstahls nahelag.      

 

BMW gestohlen – Ein ordnungsgemäß vor einem Wohnhaus in Sandow abgestellter PKW BMW wurde in der Nacht zum Mittwoch gestohlen. Der Besitzer bemerkte am Mittwochmorgen den Diebstahl und informierte die Polizei. Umgehend eingeleitete Fahndungsmaßnahmen führten bisher nicht zum Auffinden des X5.

 

Vorfahrtunfall – Ein PKW RENAULT und ein VW stießen am Mittwochmorgen gegen 06:30 Uhr auf der B 168 nahe Willmersdorf bei einem Vorfahrtunfall zusammen. Bei diesem Zusammenstoß wurde offensichtlich niemand verletzt. Der Gesamtschaden belief sich auf rund 12.000 Euro. Für ein Auto musste ein Abschleppunternehmen geordert werden.   

Werbeanzeigen

City Report - pnr24

online Redaktion

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: