Werbeanzeigen

#Cottbus: Technischer Defekt +++ Einbrüche +++ Zu viel Alkohol +++ Fehler beim Fahrspurwechsel +++ Blechschäden

Technischer Defekt – Feuerwehr und Polizei rückten am Sonntagnachmittag in die Friedrich-Hebbel-Straße aus. Nach einem technischen Defekt war gegen 14:30 Uhr in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses ein Handstaubsauger in Brand geraten. Es entwickelte sich starker Rauch. Nach den Verrußungen ist die Wohnung momentan nicht bewohnbar. Eine Bewohnerin musste ambulant vor Ort behandelt werden. Genaue Angaben zur Schadenshöhe liegen nicht vor.

                       

Einbrüche – In der Nacht zum Montag drangen Einbrecher gewaltsam in einen Gebäudekomplex in der Uhlandstraße ein. Kriminaltechniker sicherten zahlreiche Spuren. Stehlgut und Schadenshöhe sind Gegenstand der kriminalpolizeilichen Ermittlungen.

 

Blechschäden – In der Erich-Weinert-Straße kollidierten am Sonntagnachmittag zwei PKW VW. Es blieb bei einem Blechschaden in Höhe von rund 1.500 Euro. Mit rund 2.000 Euro Schaden endete ein Verkehrsunfall am Montag. Nach einem Fehler beim Einfahren in den fließenden Verkehr in der Leipziger Straße stießen ein PKW AUDI und ein OPEL zusammen. Es gab keine Verletzten.

 

Zu viel Alkohol – Die Polizei wurde am Sonntag gegen 17:40 Uhr in die Puschkinpromenade gerufen. Dort hatten Kinder und Jugendliche im Alter von 13 bis 16 Jahren übermäßig Alkohol konsumiert. Ein 15-jähriger Jugendlicher und eine 13-Jährige mussten mit Rettungswagen ins CTK gebracht werden. Die Eltern wurden informiert.

 

Fehler beim Fahrspurwechsel – Nach einem Fehler beim Wechsel der Fahrspur stießen am Montag gegen 08:10 Uhr ein PKW VOLVO und ein AUDI in der Lipezker Straße zusammen. Es wurde niemand verletzt. Trotz eines Schadens in Höhe von mehreren tausend Euro blieben die Autos fahrbereit.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: