Cinéma privé mit Rita Feldmeier am 04.09.2018 im Filmmuseum Potsdam

Cinéma privé – Der ganz private Lieblingsfilm von Rita Feldmeier

Gespräch, anschl. Filmvorführung „Liebe“

Dienstag, 04.09.2018 um 19:00 Uhr

Filmmuseum Potsdam, Breite Str. 1a/ Marstall, 14467 Potsdam
Kartenreservierung: 0331-27181-12, ticket@filmmuseum-potsdam.de

Cinéma privé – Der ganz private Lieblingsfilm von Rita Feldmeier

Das Filmmuseum Potsdam erteilt bekannten Persönlichkeiten aus Kunst, Kultur, Sport und Politik einen Freibrief für die Gestaltung eines Filmabends. Die Wahl der Potsdamer Theater- und Filmschauspielerin Rita Feldmeier fällt auf den Spielfilm »Liebe«, Michael Hanekes in Cannes mit der Goldenen Palme prämiertes Meisterwerk.

Rita Feldmeier brilliert seit 1976 in zahlreichen Rollen am Hans Otto Theater Potsdam. Nebenbei hatte sie Gastengagements in Berlin, Dresden, Hamburg, Brandenburg an der Havel, Essen, Anklam und war in verschiedenen Filmen und Fernsehserien zu erleben.

Um 19:00 Uhr Filmjournalist Knut Elstermann im Gespräch mit Rita Feldmeier

Anschließend:

Liebe, R: Michael Haneke, D: Jean-Louis Trintignant, Emanulle Riva , Isabelle Huppert, F/D/A 2012, 127′, OmU

Der Film spielt fast ausschließlich in einer weitläufigen Pariser Wohnung. Hier haben Georges und Anne ihr Leben miteinander verbracht – in Liebe. Die ehemalige Klavierlehrerin Anne ist nach einem Schlaganfall und einem misslungenen chirurgischen Eingriff halbseitig gelähmt. Georges pflegt sie. Zart und wahrhaftig unsentimental erzählt Haneke dies »bis zu dem Augenblick, in dem Liebe und Tod eins werden, und das nicht in Schönheit, sondern durch Gewalt«. (faz.net)

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.