regiobus und Landkreis Potsdam-Mittelmark richten Shuttleverkehr nach Langerwisch ein

Aufgrund der noch mindestens bis zum Beginn der Sommerferien anhaltenden Havarie-Sperrung der Straße des Friedens in Langerwisch wurde in Zusammenarbeit von regiobus Potsdam Mittelmark GmbH und Landkreis Potsdam-Mittelmark eine Alternative zur Erreichbarkeit des Ortes per ÖPNV geschaffen. Nachdem bekannt wurde, dass die Sperrung über den 15.06.2018 hinaus bestehen bleibt, wurden von der regiobus gemeinsam mit dem Landkreis Potsdam-Mittelmark verschiedene Varianten geprüft um die Erschließung und Anbindung von Langerwisch zu verbessern.

Ab Montag, dem 18.06.2018 bietet die regiobus Mo-Fr von ca. 5:30 Uhr – 20:00 Uhr ein anmeldefreies Linientaxi im Pendelverkehr zwischen Wilhelmshorst, Goetheplatz und Langerwisch, Wildenbrucher Straße (Ersatzhaltestelle und letzte Haltestelle vor der Sperrung) für ihre Kunden an. Das Fahrzeug der Firma Kortschlag ist ebenfalls als Linie 608 gekennzeichnet. Die Kapazität des Linientaxis ist auf 8 Plätze beschränkt. Es ist nicht barrierefrei und die Mitnahme von Rollstühlen und Kinderwagen nicht möglich.

Am Goetheplatz besteht jeweils Anschluss von und zu den Bussen in bzw. aus Richtung Potsdam.

Die Linie 608 sowie die Fahrten Linie 643 über Wilhelmshorst werden zwischen Wilhelmshorst, Goetheplatz bzw. Schule und Michendorf, Am Wolkenberg über die B2 umgeleitet.

Die Haltestelle Langerwisch, Am Plan entfällt ersatzlos, die Haltestellen Wildenbrucher Str., Kirche sowieWilhelmshorst, An der Trift und An der Bahn werden nur vom Shuttle bzw. von einzelnen Fahrten der Linie 613 bedient.

18-06-14 Langerwisch – Taxi-Shuttle Mo-Fr_5-19h

Weitere aktuelle Informationen sowie den Fahrplan des Shuttles finden Sie unter www.regiobus-pm.de.

Werbeanzeigen
1 2 3 6