easyJet feiert größten Sommerflugplan aller Zeiten mit insgesamt 13 Erstflügen ab Berlin-Tegel im August und September

easyJet, Europas führende Airline, feiert heute mit dem Erstflug der Strecke Berlin-Tegel nach Cagliari den Ausbau des Betriebes am Flughafen Berlin-Tegel. Die neue Verbindung ist Teil des größten Sommerflugplans für Berlin mit über 16 Millonen Sitzplätzen pro Jahr. In den kommenden Wochen nimmt easyJet mit insgesamt 13 Erstflügen auf folgenden Routen den Betrieb auf:

  • Berlin-Tegel nach Cagliari (1. August 2018), ab 33,99 Euro*
  • Berlin-Tegel nach Oslo (1. August 2018), ab 26,99 Euro*
  • Berlin-Tegel nach Ljubljana (2. August 2018), ab 33,99 Euro*
  • Berlin-Tegel nach Genua (2. August 2018), ab 26,99 Euro*
  • Berlin-Tegel nach Ancona (3. August 2018), ab 28,99 Euro*
  • Berlin-Tegel nach Biarritz (3. August 2018), ab 31,99 Euro*
  • Berlin-Tegel nach Graz (4. August 2018), ab 28,99 Euro*
  • Berlin-Tegel nach Montpellier (4. August 2018), ab 26,99 Euro*
  • Berlin-Tegel nach Menorca (4. August 2018), ab 32,99 Euro*
  • Berlin-Tegel nach Göteborg (5. August 2018), ab 23,99 Euro*
  • Berlin-Tegel nach Belgrad (10. August 2018), ab 35,99 Euro*
  • Berlin-Tegel nach Aarhus (1. September 2018), ab 29,99 Euro*
  • Berlin-Tegel nach Granada (3. September 2018), ab 33,99 Euro*

Mit den Neuzugängen ergänzt die Fluglinie ihren vielseitigen Mix aus beliebten Freizeit- und Städtedestinationen in ganz Europa. Die Airline fliegt elf deutsche Flughäfen an und bietet im gesamten Streckennetz mehr als 1.000 Verbindungen zu Destinationen in ganz Europa, dem Mittleren Osten und Nordafrika an. Die Website www.easyJet.com steht für Flugbuchungen oder weitere Informationen zur Verfügung.

easyJet baut Standort weiter aus und startet Rekrutierungskampagne für mehr als 200 neue Flugbegleiter

Von dem wachsenden Engagement der Airline in der Hauptstadt profitieren nicht nur die Passagiere, sondern auch die Region: Mehr als 500 neue easyJet-Mitarbeiter wurden bereits an der Basis in Berlin-Tegel eingestellt. In den kommenden Wochen sollen weitere 90 Stellen besetzt werden. Aufgrund der aktuellen Expansion in Berlin sucht easyJet für die Standorte Berlin-Tegel und Berlin-Schönefeld bis Herbst 2018 mehr als 200 neue Mitarbeiter für die easyJet-Kabine und lädt interessierte Bewerber am 4. und 5. September 2018 in Berlin zu Casting-Tagen ein. Weitere Informationen stehen hier zur Verfügung: https://www.eventbrite.co.uk/e/easyjet-cabin-crew-open-assessment-day-berlin-september-registration-47809772316

Im Rahmen der Recruitmentaktivitäten konnte easyJet bereits mehr als 380 ehemalige airberlin-Mitarbeiter (180 Piloten und 200 Mitarbeiter des Bordpersonals) im Team begrüßen. Weitere 20 (sechs Piloten und 14 Mitarbeiter des Bordpersonals) werden in den nächsten Wochen starten. Die Recruitment- und Trainingsaktivitäten sind allerdings noch nicht beendet und easyJet erwartet, bis September 2018, mehr als 400 ehemalige airberlin-Mitarbeiter einzustellen.

Thomas Haagensen, Group Markets Director bei easyJet, sagte: „Wir freuen uns, mit den nun startenden 13 neuen Verbindungen von und nach Berlin-Tegel eine bunte Auswahl an neuen Reisezielen in unser Streckennetzwerk aufzunehmen und den knapp 16 Millionen Passagieren, die jährlich mit easyJet von und nach Berlin fliegen, noch mehr Auswahl zu bieten.

Als Europas führende Airline freuen wir uns, mit dem Start der neuen Sommerstrecken, weitere attraktive Destinationen in unserem Netzwerk für Berlin-Tegel anbieten zu können und somit ein langfristiges und nachhaltiges Wachstum in Berlin zu erzielen. Wir sind sehr zufrieden mit der Entwicklung unseres Berliner Sommerflugplans und der Ausbau unseres Betriebs verläuft planmäßig. Die Tatsache, dass wir im Zuge unserer Expansion auch bereits 500 neue easyJet-Mitarbeiter in Berlin-Tegel begrüßen konnten, zeigt, wie stark unser Angebot wächst.“

Prof. Dr.-Ing. Engelbert Lütke Daldrup, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH, ergänzte: „easyJet baut sein Angebot in Tegel um weitere Ziele aus. Das ist eine gute Nachricht für die Fluggäste von und nach Berlin. Die Airline verstärkt ihr Engagement in der Hauptstadtregion weiter und trägt wesentlich dazu bei, dass die Passagierzahlen an den Berliner Flughäfen wieder wachsen. Nachdem wir im ersten Halbjahr 2018 etwas weniger Fluggäste in Berlin hatten, sehen wir jetzt, dass die Lücke, die die Insolvenz der airberlin hinterlassen hat, nun endgültig hinter uns liegt.“

*Preise pro Person inkl. Steuern sowie Verwaltungs- und Kreditkartengebühren. One-Way basierend auf zwei Passagieren, die mit der gleichen Buchung reisen.

Werbeanzeigen
1 2 3 87