Almedin Civa verlässt Babelsberg 03 zum Saisonende

Nach sechs Jahren intensiver Arbeit als Sportlicher Leiter und Trainer wird Almedin
Civa seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag beim SV Babelsberg 03 nicht verlängern.
Darüber informierte er die Vereinsgremien bereits Anfang September.
Dieser Schritt ist ihm nicht leicht gefallen. “Meine Kinder sind hier geboren und
aufgewachsen. Heute sind sie erwachsen. Ich habe 20 Jahre, unter anderem als
Spieler, Sportlicher Leiter und Trainer, im direkten Umfeld des Vereins verbracht
und ihn tief in mein Herz geschlossen.”, blickt Almedin Civa zurück. Doch wäre es
nun an der Zeit, durch einen neuen Trainer neue Ideen zu entwickeln.
In den vergangenen sechs Jahren der Aufbauarbeit und Konsolidierung unter hohem
persönlichen Einsatz habe er durch Gremien, Mitglieder und Fans stets
vollstes Vertrauen gespürt. “Es war wie in einer großen Familie. Doch habe ich
mich zunehmend hinterfragt, ob ich den Verein weiterhin voranbringen kann
und bin zu der Erkenntnis gekommen, dass es neue Impulse braucht.”
“Meine Entscheidung ist keine Kritik, ich möchte keinem weh tun. Im Gegenteil,
in den vergangenen Jahren wurde hier eine enorme Arbeit geleistet, wovor ich
großen Respekt habe.”, führt er weiter aus. “Ich konnte durch meinen umfangreichen
Verantwortungsbereich viele Erfahrungen für mich persönlich mitnehmen.
Dafür bin ich sehr dankbar.” Auch einem neuen Trainer müsse bewusst
sein, was ein Engagement bei Nulldrei bedeutet: “Das muss ein Arbeiter sein!”

Seine Aufgaben wird Almedin Civa bis Saisonende in gemeinsamer Verantwortung
mit den Gremien des Vereins weiter mit Herzblut und Leidenschaft wahrnehmen.
Babelsberg 03 dankt Almedin Civa im Namen aller Gremien, Mitarbeiter, Partner,
Ehrenamtlichen und Fans für sein riesiges Engagement. Mit ihm verliert der Verein
nicht nur einen hochprofessionellen Kollegen, sondern auch einen tollen Menschen
mit großem Verantwortungsbewusstsein und starken moralischen Werten.

Werbeanzeigen
1 2 3 111