Weiterer Wechsel von Potsdam nach Dresden

Nils Gugisch wird den VfL Potsdam nach einjährigem Intermezzo wieder verlassen. Nachdem Nils zur vergangenen Saison von der AJugend der Füchse Berlin zum VfL kam, wird er nach nur einer Spielzeit im Trikot der Adler zum HC Elbflorenz 2006 e.V. wechseln. Nach Julius Dierberg ist Nils der zweite Potsdamer Akteur, der in der neuen Saison für Dresden in der 2. Bundesliga auflaufen wird. Nach einer kleinen Eingewöhnungsphase zu Beginn dieser Saison kam Nils bald im Männerbereich an und zeigte das durch entsprechende Leistungen auf der Platte. Mit 148 Toren in 27 Spielen belegte der ehemalige Junioren-Nationalspieler am Ende der Saison den 2. Platz in der internen Torschützenliste. Der HC Elbflorenz bekommt zusammen mit Torschützenkönig Julius Dierberg eine Flügelzange, die sicher auch in Liga 2 von sich reden machen kann. Zu seiner Zeit in Potsdam sagt Nils Gugisch: „Es war ein sehr lehrreiches Jahr für mich, in dem ich mich menschlich wie auch sportlich weiterentwickeln konnte. Jetzt möchte ich den nächsten Schritt in meiner sportlichen Karriere gehen.“ Der sportliche Leiter Alexander Haase bedauert den verfrühten Abgang von Nils Gugisch: „Nils hat in diesem Jahr die Freude am Handball wiedergewonnen und sich stark weiterentwickelt. Dass Nils über Fähigkeiten verfügt, die ihn nach ganz oben bringen können, hat man in vielen Spielen gesehen. Sein Wechsel nach Dresden ist für uns natürlich bedauerlich, für seine Ambitionen aber natürlich der richtige. Wir wünschen Nils für seine sportliche und private Zukunft alles Gute.“

1 2 3 7