Tabea Kemme fällt mit schwerer Verletzung bis zu neun Monate aus

Aus purer Freude über den Einzug ins DFB-Pokal Halbfinale wurde bei Tabea
Kemme innerhalb eines Tages die Stimmung ins komplette Gegenteil gekippt.
Kemme musste schon beim Spiel am Dienstag auf Grund von Knieproblemen zu
Hause bleiben. Mittwoch erfolgte eine Auswertung des MRT, die bei Tabea einen
Knorpelschaden im rechten Knie bestätigte. Die Folge ist eine bis zu neun monatige
Pause für die Nationalspielerin.
„Für mich kam die Nachricht, dass meine Knieschmerzen eine so ernsthafte
Verletzung mit einer so langen Pause nach sich ziehen werden, völlig überraschend.
Zuerst war ich geschockt, da ich glücklicher Weise noch nie so eine schwere
Verletzung hatte. Heute, mit zwei Tagen Abstand, habe ich die Hiobsbotschaft
schon ein wenig verdaut und weiß, dass ich bei Turbine in sehr guten, medizinischen
Händen bin.“
Am Mittwoch steht für die 26-Jährige die erste Operation auf dem Plan, wo bei
einer Arthroskopie analysiert wird, was genau am Knorpel kaputt gegangen ist. Wir
wünschen Tabi alles Gute und viel Kraft für ihren Genesungsweg und hoffen, dass
sie in der Zukunft wieder gesund auf dem Platz stehen wird.

Werbeanzeigen
1 19 20 21 22 23 138