Termine der Fachhochschule Potsdam (FHP) (KW 37)

SEKT & SYNERGIEN im Rechenzentrum Potsdam 

 

Am 20. September laden Absolvent*innen der FH Potsdam zu einer Sonderausgabe der Netzwerkreihe für interessierte Gründer*innen ein.

 

SEKT & SYNERGIEN öffnet die Türen in Ateliers, Werkstätten und Büros von Student*innen und Absolvent*innen der FH Potsdam, die den Schritt in die Gründung gewagt haben. In einer Sonderausgabe der Veranstaltungsreihe laden drei Absolvent*innen in das Kunst- und Kreativhaus Rechenzentrum Potsdam ein. Einblick in ihre Arbeitswelt geben Anna Albert (Kommunikationsdesignerin & Illustratorin), Tobias Jänicke (Design Researcher & Strategist) und Christian Leonhardt (Projektleiter für Soziokultur & Sprecher für Audioproduktionen).

 

Das Rechenzentrum Potsdam ist ein Ort für Begegnung, Produktion und Kollaboration. Auf fünf Etagen und über 5.000 Quadratmetern entwickeln, produzieren und teilen über 250 Kunst- und Kreativschaffende ihre Ideen und Projekte.

 

Organisiert wird die Veranstaltungsreihe vom ZETUP Gründungsservice der FH Potsdam. In entspannten Atmosphäre eröffnen die Netzwerkabende Einblicke in die Realität von Gründer*innen. Die Gastgeber*innen plaudern aus dem Nähkästchen und sprechen über ihren Alltag im Berufsleben als Selbstständige und Start-Up-Gründer. Für Student*innen und Gründungsinteressierte bieten sich einmalige Möglichkeiten mit den Expert*innen ins Gespräch zu kommen und Kontakte zu knüpfen. Der Netzwerkabend kommt dabei ganz ohne steife Namenskärtchen und Vorstellungsrunde aus – bei einem Glas Sekt entstehen die besten Synergien.

Was: Netzwerkabend für Gründungsinteressierte

Wann: 20. September 2018, 17.00 bis 20.00 Uhr 
Wo: Rechenzentrum Potsdam / Café Kosmos, Dortustraße 46, 14467 Potsdam
 

Kontakt: Anke Lüers-Salzmann, lueers (at) fh-potsdam.de, Telefon: 0331 580-2467

 

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

___________________________________________________

„Einstieg Dortmund“ – FH Potsdam bietet Studienorientierung

Am 14. und 15. September stellt die FH Potsdam ihr Studienangebot auf der Dortmunder Bildungsmesse vor.

Anlässlich der Bildungsmesse „Einstieg Dortmund“ präsentiert sich die FH Potsdam am Gemeinschaftsstand des Landes Brandenburg. Vertreterinnen und Vertreter aller Hochschulen im Land Brandenburg stehen vor Ort für individuelle Beratungsgespräche zur Verfügung. Auf diese Weise können sich Interessierte ein umfassendes Bild von Studienoptionen im Land Brandenburg machen und sich von den Vorzügen des Studienangebots der FH Potsdam überzeugen.

Rund 130 Hochschulen, Unternehmen und Verbände stellen sich den Besucher*innen der „Einstieg Dortmund“ vor. Ein großes Begleitprogramm mit Bühnenvorträgen, ein Themenschwerpunkt IT & MINT sowie ein Bewerbungsforum runden das Ausstellerangebot ab. NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer ist Schirmherrin der Messe.

Was: Bildungsmesse „Einstieg Dortmund“

Wann: 14. bis 15. September 2018, 9.00 bis 16.00 Uhr 
Wo: Messe Dortmund / Halle 3b

Kontakt: Maria Bütof, buetof (at) fh-potsdam.de, Telefon: 0331 580-1074

Weitere Informationen zur Dortmunder Bildungsmesse finden Sie hier.

___________________________________________________

„Shape your future“: SummerSchool 2018 an der FH Potsdam

 

Vom 15. bis 19. Oktober lädt die FH Potsdam Studieninteressierte zum kostenlosen Schnupperstudium – Anmeldungen sind noch möglich.

 

Unter dem Motto „Shape your future“ bietet die FH Potsdam in diesem Jahr erneut ein umfangreiches SummerSchool-Programm an. An fünf Tagen können Studieninteressierte einen Wunschstudiengang ausprobieren. Mit dabei sind die Studiengänge Architektur und Städtebau, Konservierung und Restaurierung, Kulturarbeit, Produktdesign, Interfacedesign, Kommunikationsdesign, Soziale Arbeit, Bildung und Erziehung in der Kindheit, Informations- und Datenmanagement sowie Archiv und Bibliothekswissenschaften. 

Studieninteressierten bekommen über die SummerSchool einen fachlichen Einblick, indem sie Vorlesungen besuchen und in Workshops eigene Projekte erarbeiten. Dabei werden sie von Studierenden und Lehrenden professionell unterstützt. Sie erfahren außerdem, worauf es bei der Bewerbung für ein Studium ankommt, lernen den Campus und seine Angebote und die Hochschulstadt Potsdam kennen. Abgerundet wird das Probestudieren durch verschiedene Freizeitangebote.

Die SummerSchool richtet sich an alle Studieninteressierten, vor allem aber an Schülerinnen und Schüler aus der Region Brandenburg. Ebenso sind Studieninteressierte mit beruflicher Qualifikation eingeladen teilzunehmen. Das Angebot ist kostenlos. Am Ende erhalten alle Teilnehmenden ein Abschlusszertifikat.

Kontakt: Benjamin Mache, mache (at) fh-potsdam.de, Telefon: 0331 580-2498

Weitere Informationen, den Link zur Anmeldung und Impressionen aus dem letzten Jahr finden Sie hier

___________________________________________________

Ausblick:

Information+ 2018: Wissenschaftliche Konferenz zu Informationsdesign und Datenvisualisierung in Potsdam

Vom 19. bis 21. Oktober debattieren Expert*innen an der FH Potsdam über die aktuellen Herausforderungen der Informationsvisualisierung. 

Die Konferenz Information+ bietet mit praktischen Workshops (19.10.), einem vielfältigen Vortragsprogramm (20.-21.10.) und einer historischen Ausstellung (19.10.-14.12.) einen umfassenden Blick auf die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Informationsvisualisierung. Die dreitägige Veranstaltung will Wissenschaftler*innen und Praktiker*innen aus Informationsdesign und Datenvisualisierung zum produktiven Austausch zusammenbringen. Gemeinsame Fragestellungen und aktuelle Herausforderungen in diesen sich schnell verändernden Gebieten sollen erörtert und diskutiert werden. 

Dazu erwartet werden rund 250 Teilnehmer*innen aus Wissenschaft und Praxis. Die Workshops und Konferenzbeiträge richten sich insbesondere auch an Expert*innen in der Medien- und Kreativbranche, im Technologiesektor und Kulturbereich. Als Keynotesprecher*innen konnten Sandra Rendgen (Kunsthistorikerin und Autorin), Ron Morrison (University of Southern California), Fernanda Viégas & Martin Wattenberg (Google PAIR) und Chiqui Esteban (The Washington Post) gewonnen werden. 

Das Workshop-Programm (19.10.) lädt die Konferenzteilnehmer*innen dazu ein, sich praktisch und kritisch mit Datenvorbereitung und -aufbereitung zu beschäftigen, Geschichten zu erzählen, Datenspuren zu sichten oder sich auf Datenspaziergänge durch Potsdam oder Tauchgänge in digitalisierte Kulturbestände zu begeben. Die Ausstellung „Bildfabriken“ würdigt in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Buch- und Schriftmuseum der Deutschen Nationalbibliothek Otto und Marie Neurath, Gerd Arntz und Fritz Kahn mit ihren Arbeiten als historische Vorläufer*innen der Informationsvisualisierung.

Die Konferenz Information+ findet zweijährlich statt und wird in diesem Jahr von der FH Potsdam ausgerichtet – organisiert von Marian Dörk (FH Potsdam) und Isabel Meirelles (OCAD University), mit besonderer Unterstützung des Urban Complexity Lab (FH Potsdam). 

Was: Internationale Konferenz & Workshops
Wann: 19. bis 21. Oktober 2018
Wo: FH Potsdam, Hauptgebäude, Kiepenheuerallee 5, 14469 Potsdam

Kontakt: Prof. Dr. Marian Dörk, Institut für angewandte Forschung Urbane Zukunft, doerk (at) fh-potsdam.de, Telefon: 0331 580-2511

Weitere Informationen zum Programm und zur Registrierung finden Sie hier

Werbeanzeigen
1 2 3 146