Stadtbibliothek zum 70. in neuem Gewand – Älteste Kultureinrichtung in Ludwigsfelde begeht im Oktober ihr Jubiläum

Leseratten kennen das zu gut. Mit seinen geliebten Büchern hat man beim Umzug oder beim
Malern ein Problem mehr und viel zu tun: mit Regal räumen, Kisten und Kästen packen. Für
die Ludwigsfelder Stadtbibliothek, in der gegenwärtig der komplette untere Ausleihbereich renoviert
und der Bodenbelag ausgetauscht wird, ist das eine logistische Herausforderung. Akribische
Planung am Computer schon im Vorfeld und strikte Ordnung beim Räumen machen
es möglich. Und so stehen nach wenigen Tagen Schließung alle Bände der Belletristik, Zeitschriften,
DVD und Tonträger am Montag, den 24. September 2018 wieder an Ort und Stelle,
erstrahlen auch der Eingangsbereich, die Verbuchung und die Leseecken in frischen Farben.
Seit 1996 hat die Stadtbibliothek ihr Domizil im gläsernen Turm des Rathauses. Auf einer Fläche
von rund 650 qm stehen insgesamt 30.000 Romane, Fach-, Sach- und Kinderbücher,
Zeitungen, Filme, Musik und Spiele für Kinder und Erwachsene zur Entleihung bereit. Pünktlich
zum 70jährigen Jubiläum ihres Bestehens präsentiert sich damit die älteste Kultureinrichtung
der Stadt in neuem Gewand. Eröffnet wurde die Bibliothek in der Nachkriegszeit am 12. Oktober
1948. Die ersten 300 Bücher für die neue Gemeindebibliothek spendeten damals Ludwigsfelder
Antifaschisten, hinzu kamen Restbestände der ehemaligen Werksbibliothek der Daimler-Benz-Motoren-GmbH.
Genau auf den Tag 70 Jahre später, am Freitag, den 12. Oktober
2018, lädt die Stadtbibliothek mit Sonderöffnungszeiten zu einem Tag der offenen Tür ein. An
diesem Jubiläumstag ist die Einrichtung im Rathausturm von 14.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.
Besucherinnen und Besucher haben dann Gelegenheit, Näheres über die 70jährige Geschichte
der Einrichtung zu erfahren, alte Bauunterlagen einzusehen, einen Blick hinter die
Kulissen der Arbeit zu werfen oder Fragen, beispielsweise zur Onlinenutzung loszuwerden.
Neben viel neuer Literatur, werden an diesem Nachmittag auch neue Spiele vorgestellt und
können entliehen werden. Neuleser, die sich an diesem Tag erstmals anmelden, können den
Bestand und den Service der Stadtbibliothek übrigens ein Jahr gratis nutzen. Mittlerweile
kommen täglich zu den Öffnungszeiten rund 200 Leserinnen und Leser die Einrichtung.
Nächster literarischer Höhepunkt wird am 10. November 2018 die Nacht der Bibliotheken sein.
In Ludwigsfelde stellen dann Jana Henschel, Ulrike Schacht und Meike Werkmeister ihr Buch
„Sugar Girls“ vor, in dem sie 20 Frauen und ihren Traum vom eigenen Café vorstellen. Tickets
für die Veranstaltung gibt es dann ab 24.9.18 zu den Öffnungszeiten in der Bibliothek.

Werbeanzeigen
1 2 3 359