Vorlesewettbewerb im Ludwigsfelder Rathaus

Stadt- und Regionalentscheid in Ludwigsfelde
Am Mittwoch, dem 24.01.2018 findet von 10.00 bis 12.00 Uhr der Stadt- und Regionalentscheid des
Vorlesewettbewerbs im Rathaussaal Ludwigsfelde statt.
Die Stadtbibliothek beteiligt sich seit 1993 aktiv am Vorlesewettbewerb und führt seither jährlich die
Stadtentscheide sowie alle zwei Jahre die Regionalentscheide durch. Das Team der Stadtbibliothek
freut sich auch in diesem Jahr auf einen spannenden Lesewettstreit aller Ludwigsfelder Schulen.
Teilnahmeberechtigt sind alle Schülerinnen und Schüler der sechsten Klassen. Höhepunkt ist das Bundesfinale
mit den 16 Landessiegern, das vom 17.-20. Juni 2018 in Berlin stattfindet.
Seit mittlerweile 59 Jahren lädt die Initiative des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels Mädchen
und Jungen dazu ein, spannende Geschichten und die Freude am Lesen zu entdecken. Rund 600.000
Schülerinnen und Schüler an über 7.000 Schulen beteiligen sich jedes Jahr an Deutschlands größter
Leseförderungsaktion.
Schirmherr des Wettbewerbs ist Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. Medienpartner des Vorlesewettbewerbs
des Deutschen Buchhandels sind der rbb Rundfunk Berlin-Brandenburg, Bayern 2, radio
Mikro und das Kindermagazin „Dein SPIEGEL“.
Alle Informationen zum Vorlesewettbewerb und die Wettbewerbsunterlagen sind online abrufbar unter
www.vorlesewettbewerb.de.

#Trebbin: Alkoholisiert Unfall verursacht

#Trebbin, Parkstraße – Dienstag, 16.01.2018, 19:50 Uhr – 

Ein 69-jähriger Fahrzeugführer eines Pkw Fiat befuhr rückwärts eine Grundstückseinfahrt, um auf die Parkstraße aufzufahren. Während dieses Vorgangs touchierte der Fahrer mit seiner Anhängerkupplung einen parkenden Pkw Toyota. Eine Zeugin informierte daraufhin die Polizei. Während der Unfallaufnahme durch die Kollegen des Polizeireviers Ludwigsfelde, gab der Beschuldigte an, nach dem Verkehrsunfall Alkohol konsumiert zu haben. Ein Atemalkoholtest vor Ort ergab eine erhebliche Alkoholisierung des Fahrers. Es wurde eine Blutprobenentnahme durchgeführt, nach dessen Abschluss der Beschuldigte entlassen wurde. Eine Weiterfahrt wurde dem Tatverdächtigen untersagt, ebenfalls wurde sein Führerschein sichergestellt.

Die Kriminalpolizei nimmt Ermittlungen wegen des Verursachens eines Verkehrsunfalls unter dem Einfluss von Alkohol auf. Der Gesamtschaden beträgt etwa 500,00 €.

#Luckenwalde: Person durch vorbeifahrendes Fahrzeug leicht verletzt

#Luckenwalde, Forststraße – Dienstag, 16.01.2018, 18:20 Uhr –

Gestern Abend befuhr ein 71- jähriger Fahrer eines Pkw Volkswagen die Forststraße in Fahrtrichtung Jüterboger Tor. Am rechten Fahrbahnrand befand sich ein weiteres Fahrzeug im ruhenden Verkehr. An diesem Pkw Hyndai befand sich eine weibliche Person an der hinteren linken Fahrzeugtür, um Sachen auszuladen. Da die Unfallstelle sehr beengt ist und Gegenverkehr herrschte, schätzte der Fahrer des Volkswagens den Abstand zum parkenden Pkw falsch ein und streifte die 45-jährige Geschädigte und beschädigte ebenfalls die hintere linke Autotür. Die Geschädigte begibt sich selbstständig zum Arzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 2000,00 €.

#Ludwigsfelde: Radfahrerin allein gestürzt und verletzt

#Ludwigsfelde, August-Thyssen-Straße, Kreisverkehr – 

Mittwoch, 17.01.2018, 04:00 Uhr – 

Am frühen Morgen befuhr eine Radfahrerin die August-Thyssen-Straße in Ludwigsfelde, als sie aus bisher ungeklärter Ursache vom Fahrrad stürzte. Die 57- jährige Radfahrerin verletzte sich dabei am Kopf und wurde durch die hinzugezogene Rettung behandelt.

Baruth/Mark: Lkw kollidiert mit Straßenbaum, Straßen wurde zeitweise voll gesperrt

Baruth/Mark, K 7225 – Mittwoch, 17.01.2018, 06:05 Uhr – 

Aus bisher unbekannter Ursache kam ein 53-jähriger Lkw-Fahrer am Mittwochmorgen nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Straßenbaum. Der Fahrer konnte sich selbstständig aus dem Fahrzeug befreien. Er wurde im Anschluss durch die Rettungskräfte behandelt und in ein nahe gelegenes Krankenhaus zur weiteren Behandlung gebracht. Durch die Kollision mit dem Baum knickte dieser ab und blockierte die komplette Fahrbahn, sodass die Straße K7225 für circa eine Stunde komplett gesperrt werden musste. Die Feuerwehr übernahm die Beseitigung des Baumes, sodass die Fahrbahn gegen 07:20 Uhr für den Verkehr wieder freigegeben wurde. Während des Unfalls kam es zu herabstürzenden Baumteilen, die ein weiteres Fahrzeug (Pkw Volkswagen) beschädigten. In diesem Fahrzeug wurde niemand verletzt. Der Gesamtschaden beträgt ca. 20.000,00 €.

1 2 3 552