BAB 13 bei Staakow: Aufgefahren

Der Fahrer eines PKW OPEL aus Rumänien bemerkte am Freitagmorgen gegen 05:30 Uhr auf der BAB 13 zwischen den Anschlussstellen Staakow und Freiwalde einen vor ihm fahrenden PKW VW zu spät, fuhr in das Fahrzeugheck und schleuderte in die Leitplanke. Der auf dem rechten Fahrstreifen zum Stillstand gekommene OPEL war nicht mehr fahrbereit. Verletzt wurde offensichtlich niemand. Die Schadenssumme musste mit rund 9.000 Euro beziffert werden.

Werbeanzeigen
1 2 3 1.356