Gully-Deckel in Schaufensterscheibe geworfen

#Teltow, Geschwister-Scholl-Straße – Montag, 15.01.2018, 19:15 Uhr – 

Durch einen namentlich bekannten Zeugen wurde eine männliche Person beobachtet, welche einen Gully-Deckel mitführte.  Als der Zeuge sich weiter entfernte, hörte er das Klirren von Glas hinter sich. Der Tatverdächtige hatte den Gully-Deckel in die doppelt verglaste Scheibe der Tür eines Blumengeschäftes geworfen, danach entfernte er sich fluchtartig. Er konnte im Umfeld nicht festgestellt werden. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

19-jährige bei Unfall verletzt

#Teltow, Warthestraße – Samstag, 13.01.2018, 18:26 Uhr –

Im Kreuzungsbereich Warthestraße/ Rheinstraße kollidierten am Samstagabend zwei PKW Renault. Die 19-jährige Fahrerin eines der Fahrzeuge wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Sie wurde vor Ort ambulant behandelt. Beide Fahrzeuge waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten geborgen werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 30.000,-Euro. Wegen des Unfalls kam es zeitweise zu Verkehrsbeeinträchtigungen.

#Teltow: drei Einbrüchen in Einfamilienhäuser – Laptop und Smartphone entwendet

#Teltow – Sa., 13.01.18, 16.00 Uhr bis 21.00 Uhr –

 In den Nachmittags- und Abendstunden kam es zu drei Einbrüchen in Einfamilienhäuser. Die angegriffenen Häuser waren teilweise nur wenige Hausnummern voneinander entfernt. Es wurden jeweils die Terrassentüren aufgehebelt und im Inneren der Häuser nach wertintensiven Gegenständen gesucht. So wurden nach ersten Erkenntnissen unter anderem elektronische Geräte wie Laptop und Smartphone entwendet. Die Kriminaltechnik sicherte Spuren, die Ermittlungen laufen.

Start: Größte Regionale Ausbildungsmesse: 20. Januar 2018 in Teltow

Ausstellerrekord bei Regionaler Ausbildungsmesse

Mit 125 Ausstellern in über 250 verschiedenen Ausbildungsberufen und Studiengängen zählt die
Regionale Ausbildungsmesse in Teltow zur größten derartigen Messe der Region. Unter neuer
Organisationsleitung der Potsdamer Werbe- und Eventagentur brando, selbst seit 15 Jahren
Ausbildungsbetrieb, bricht sie zudem ihren eigenen Rekord. Die Platzkapazitäten im OSZ Technik
Teltow sind ausgeschöpft.
Unternehmen und weiterführende Bildungseinrichtungen präsentieren sich und ihr Angebot,
beantworten Fragen zu den angebotenen Ausbildungsberufen und unterstützen dabei, einen
passenden Beruf zu finden. Vom Gesundheits- und Sportbereich, Baugewerbe, Handwerk,
Einzelhandel, Sicherheitsbranche, Medienberufe, Elektrotechnik- und IT-Bereich, Garten- und
Landschaftsbau, Kfz-Gewerbe bis zur Banken- und Versicherungsbranche, von Energieversorger,
Wasserbetriebe, Gastronomie bis zu Bundesämtern und Kommunalverwaltungen und vieles mehr –
das Angebot der Aussteller ist groß, die Ausbildungsangebote vielseitig.
Informationen und Vorträge über Auslandsaufenthalte, Schüleraustausch, Studieren im Ausland, Au
Pair, Work and Travel, Sommerjobs in USA, Freiwilligenprojekte, Auslandspraktikum, Sprachreisen
und Berufsberatung runden das Angebot ab.
„Mit Vollgas in Deine Zukunft“ lautet das Motto der Ausbildungsmesse und auch seiner Schirmherrin
Heidi Hetzer, erfolgreiche Unternehmerin, Rallyefahrerin und gelernte Kfz-Mechanikerin.
An die jungen Leute von heute gerichtet sagt sie: „Das Wichtigste ist und bleibt die Neugier, die
Offenheit für das Neue. Die Ausbildungsmesse Teltow ist der perfekte Parcours für eine Reise durch
die Berufswelt, abwechslungsreich und spannend. Geht auf Entdeckungstour und löchert sie mit
Fragen, dass es eine Freude ist. Seid höflich und respektvoll – aber unerschrocken! Das Leben ruft!
Hinein ins Abenteuer! Ich wünsche euch einen perfekten Start in die Zukunft.“
Interessierte Jugendliche, Schüler und Eltern sollten sich daher schon einmal Samstag, den 20. Januar
von 10-15 Uhr fest in den Kalender eintragen und bis dahin die kreativen Bewerbungsmappen am
besten gleich vorbereiten, um vor Ort den besten Eindruck zu hinterlassen.
Die Parkplatzmöglichkeiten sind sehr begrenzt, weshalb die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel
empfohlen wird. Die Haltestelle „Teltow-Feuerwehr“ befindet sich direkt am Veranstaltungsgelände
des OSZ Technik Teltow.
Ausführliche Infos unter: www.ausbildungsmesse-teltow.de

#Potsdam / #Teltow: Versuchte Betrügereien am Telefon missglückt

#Potsdam, Alt Nowawes und #Teltow – 

Donnerstag, 11.01.2018, 10:00 – 11:00 Uhr –

Gestern Vormittag zeigten zwei Bürger bei der Polizei an, Opfer von versuchten Betrügereien am Telefon geworden zu sein. In beiden Fällen meldeten sich Personen, die den Anschlussinhabern vorgaukelten bei einem nicht näher bezeichneten Gewinnspiel gesiegt zu haben. Um den Gewinn jedoch zu erhalten, müsste man erst einen Betrag X überweisen oder Geschenkkarten im Wert von mehreren Hundert Euro kaufen. Bei einem erneuten Anruf sollen dann die Codes der Geschenkkarten durchgegeben werden. In beiden Fällen, die der Polizei gestern bekannt gemacht wurden, kam es zu keiner Vermögensverschiebung, da die Personen schnell den Betrugsversuch bemerkten.

Die Polizei bittet die Bevölkerung folgende Hinweise stets zu beachten:

  • Lassen Sie sich niemals auf dubiose Geldforderungen ein, von wem und unter welchem Vorwand auch immer!
  • Lassen Sie sich am Telefon nicht ausfragen. Geben sie keine Details Ihrer familiären oder finanziellen Verhältnisse preis!
  • Lassen Sie sich von einem Anrufer nicht drängen und unter Druck setzen. Vereinbaren sie einen späteren Gesprächstermin, damit sie in der Zwischenzeit die Angaben z.B. durch einen  Rückruf bei der örtlichen Polizei überprüfen können!
  • Rufen Sie die Polizei zurück. Verwenden Sie dazu die öffentlich bekannte Telefonnummer – ABER NICHT die Nummer, die die Anruferin oder der Anrufer Ihnen möglicherweise gegeben hat oder die auf dem Display angezeigt wurde!
  • Notieren Sie sich die eventuell auf dem Sichtfeld Ihres Telefons angezeigte Nummer des Anrufers!
  • Übergeben Sie kein Geld/Codes an Personen, die Ihnen nicht persönlich bekannt sind –  nennen sie die Codes auch nicht am Telefon
  • Haben sie bereits eine Geldübergabe vereinbart? Informieren Sie noch vor dem Übergabetermin die Polizei – Nutzen Sie dazu die Telefonnummer: 110
1 2 3 77